Das Café de Flore in Paris | Ein Literatur-Café

Cafe de Flore 1 Paris mal anders Geheimtipps ungewöhnlich

Das Café de Flore befindet sich im Künstlerviertel Saint-Germain des Prés und ist eines der bekanntesten Cafés in Paris. Viele berühmte Schriftsteller waren hier bereits zu Besuch, von Jean-Paul Sartre bis Simone de Beauvoir!

Café trinken mit Apollinaire

Das Café de Flore wurde etwa 1887 eröffnet (das genaue Datum ist nicht bekannt). Berühmt wurde es durch Charles Maurras (der hier sein bekanntes Buch Au Signe de Flore verfasste) sowie André Breton und Louis Aragon: Sie erfanden hier das Wort Surrealismus und leiteten die dazugehörige literarische Bewegung ein.

Cafe de Flore 4 Paris mal anders Geheimtipps ungewöhnlich

In den 30er Jahren – dem goldenen Zeitalter des Cafés – war das Café de Flore der Treffpunkt für das „literarische Paris“. Zu den berühmtesten Besuchern dieser Epoche zählen u.a. Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Robert Desnos und Raymond Queneau. Sogar Picasso stattete dem Café einen Besuch ab.

Karl Lagerfeld lässt grüßen

In den darauffolgenden Jahrzehnten erlangte das Café Kultstatus. Seit 1960 schmücken berühmte Namen wie Roman Polanski, Karl Lagerfeld, Alain Delon, Brigitte Bardot und Yves Saint-Laurent die immer länger werdende Gästeliste des Cafés!

Auch wenn das Café heutzutage auch einige Touristen anzieht, hat es von seinem ursprünglichen Flair nichts verloren. Noch immer treffen sich hier junge und alte Schriftsteller, um bei einem Café die Welt neu zu gestalten und hitzige Debatten über kontroverse Kunstwerke zu führen.

Zudem wird im Café de Flore seit 1994 einer der angesehensten französischen Literatur-Preise verliehen: Le Prix de Flore. 2012 diente das Café ebenfalls als Kulisse für den Film L’Amour dure trois ans.

Cafe de Flore 3 Paris mal anders Geheimtipps ungewöhnlich

Wer den einmaligen Charm dieses Cafés erleben will, muss gar nicht so tief in die Tasche greifen. Zwar sind die Preise etwa höher als in anderen Cafés – man zahlt z.B. 4,10 € für einen Café, 8,50 € für ein Bier und 7,50 € für ein Glas französischen Wein – doch wer Literatur-Fanatiker ist und einmal da sitzen will, wo große Meisterwerke geschaffen wurden, sollte sich das Vergnügen gönnen.

Sollten Sie im Café de Flore auch etwas essen wollen, achten Sie bitte auf die Preise. Bei einigen Speisen ist das Preis/Leistungsverhältnis vertretbar (z.B 9,50 € für ein Omelette – das zahlen Sie in Paris überall), bei anderen überhaupt nicht (7,50 € für das kleinste Sandwich).

Und wem es dort richtig gut gefallen hat, kann im Souvenirladen des Cafés auch eine kleine Erinnerung kaufen!

Cafe de Flore 2 Paris mal anders Geheimtipps ungewöhnlich

Wann?

Jeden Tag von 7 Uhr bis 2 Uhr morgens

Wo?

172 Boulevard Saint-Germain
75006 Paris
Métro 4 – Station: Saint-Germain des Prés.
Métro 10 – Station: Mabillon


Größere Kartenansicht

Wieviel?

Zum Beispiel:
4,10 € für einen Café
8,50 € für ein Bier
7,50 € für ein Glas französischen Wein

Bilder Quelle: Wikipedia Commons

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here