Die geheimen Straßen von Paris (1)

Bild Square Montsouris 2

In Paris verbergen sich viele wunderschöne Geheimnisse… Wer die Stadt abseits der klassischen Touristenwege erkundet, kann wahre Schätze entdecken. Hier ist der erste Teil unser Reihe „Die versteckten Straßen von Paris“.

Ob man sich diese kleinen, versteckten Alleen geziehlt angucken sollte, muss jeder für sich entscheiden. Unsere Meinung: Wer schon einmal im entsprechendem Viertel unterwegs ist und sich eine Auszeit vom Touristentrubel gönnen will, sollte unbedingt einen kleinen Abstecher machen… Diese Straßen sind nähmlich ein echter Geheimtipp!

Rue Crémieux, 12. Arrondissement

Die Rue Crémieux befindet sich in der Nähe des Gare de Lyon. Mit ihren bemahlten Façaden und ihren Trompe-l’œil-Malereien ist sie ein echter Augenschmaus. Besonders Fotografen werden an der Farbvielfalt und den viele Motiven gefallen finden!

Bild rue Ccrémieux 1

Bild Rue Crémieux 2


Größere Kartenansicht

Villa Léandre, 18. Arrondisement

Mitten in Montmarte versteckt sich ein kleiner Zufluchtsort von Frieden und Glück. Wer das idyllische Paris von Amélie Poulain erleben will, sollte unbedingt hier vorbeischauen.

Bild Villa Léandre 1

Bild Villa Léandre 2


Größere Kartenansicht

Square de Montsouris, 14. Arrondissement

In der Nähe des Parc Montsouris befindet sich eine kleine, verwinkelte Straße, in der sich viele Künstler während der „Années Folles“ niedergelassen haben. Das Highlight des Square versteckt sich am Ende der Straße (53 avenue Reille): Ein Haus, das von Le Corbusier entworfen wurde.

Bild Square Montsouris 1

Bild Square Montsouris 2

Bils Square Montsouris 3


Größere Kartenansicht

Bilder Quelle Rue Crémieux: Wikipedia Commons
Bilder Quelle Villa Léandre: Wikipedia Commons
Bilder Quelle Square Montsouris: Wikipedia Commons

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

Kommentieren Sie den Artikel