Führungen auf dem Eiffelturm

Die Teilnahme an einer Führung auf dem Eiffelturm ist in jedem Fall sehr empfehlenswert. Denn auch wenn es die phantastische Aussicht ist, die wohl die meisten Besucher auf den Eiffelturm lockt, ist die Geschichte hinter dem Pariser Wahrzeichen mehr als interessant. Bei einigen Eiffelturm-Führungen wird euch das Wissen außerdem auf sehr originelle Art und Weise vermittelt. Auf dieser Seite findet ihr einen Überblick über die verschiedenen Touren und eine kleine Beschreibung der Angebote.

Führung „Hinter den Kulissen des Eiffelturms“

Sehr empfehlenswert und sehr beliebt ist die Tour Hinter den Kulissen des Eiffelturms, bei der ihr auch einige Orte besichtigt, die „normalen“ Besuchern vorenthalten bleiben. Hier ist das Promovideo für die Tour, die in Zusammenarbeit mit dem Eiffelturm entstanden ist. Das Video ist auf Französisch, die Tour wird aber auch auf Englisch angeboten:

Bei dem Rundgang rund um und auf dem Eiffelturm entführt euch euer Guide unter anderem in einen alten Bunker, das sich unter dem Eiffelturmvorplatz Champ de Mars befindet. Außerdem könnt ihr ein Auge in den Maschinenraum werfen, von dem aus die Auszüge gesteuert werden, die täglich knapp 20.000 Besucher auf den Eiffelturm befördern.

Der 2. Teil der Tour findet auf dem Eiffelturm statt. Vorbei an den Warteschlangen fahrt ihr dabei zusammen mit eurem Guide bis ins 2. Stockwerk hoch (die Eintrittstickets sind im Tourpreis mit inbegriffen). Dort besichtigt ihr dann die Dachterrasse des Restaurants Jules Vernes, die für die Besucher des Eiffelturms normalerweise nicht zugänglich ist. Interessante Geschichten und zahlreiche Anekdoten rund um den Eiffelturm runden die Führung ab.

Das Tolle an der Tour: Ihr erfahrt sehr viel über das Bauwerk und könnt gleichzeitig auch ohne Anstehen bis ins 2. Stockwerk hochfahren, wodurch ihr eine Menge Zeit spart. Nach dem Ende der Tour könnt ihr dann so lange ihr möchtet auf der 2. Ebene bleiben und anschließend auch das 1. Stockwerk besichtigen. Besucher, die gerne bis zur Spitze fahren möchten, müssen aber nicht enttäuscht sein. Es besteht nämlich die Möglichkeit, im 2. Stockwerk an Automaten ein Zusatzticket zu lösen, mit dem ihr dann bis ganz nach oben fahren könnt.

Tickets für die Führung „Hinter den Kulissen des Eiffelturms“ bekommt ihr hier.

Führung „Eiffelturm und Liebesgeschichte“

Fuehrung Eiffelturm LiebesgeschichteEine sehr originelle und außergewöhnliche Art und Weise, den Eiffelturm zu erkunden, ist die Liebesgeschichte auf dem Eiffelturm – eine Mischung aus einer klassischen Führung und einem Theaterstück bzw. einer One-Man-Show. Die Franzosen nennen diese Art von Führungen, bei denen das Wissen auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt wird, „Visites Spectacles“, also „Show-Führungen“. Die Tour wird in Englisch und Französisch angeboten.

Grundlage für die Tour ist eine wahre Liebesgeschichte aus den 30er-Jahren. Ein Schauspieler schlüpft dabei in verschiedene Rollen und lässt so die Romanze zwischen einem gut aussehenden Piloten und einer jungen Amerikanerin wieder zum Leben erwecken. Da diese Geschichte in sehr enger Verbindung mit dem Eiffelturm steht, erfahrt ihr während der Führung gleichzeitig sehr viel über das Bauwerk. Auch bei dieser Tour könnt ihr einen Blick in den Bunker unter dem Champ de Mars und den Maschinenraum werfen. Im Laufe der „Vorstellung“ fahrt ihr zusammen mit dem Hauptdarsteller hoch bis ins zweite Stockwerk. Dort befindet sich nämlich der Originalschauplatz, an dem die emotionale Reise für beide Figuren endete. Wie genau sich das Finale gestaltet, verrate ich euch natürlich nicht.

Die Liebesgeschichte auf dem Eiffelturm ist ein sehr unterhaltsames Angebot, das Besuchern einen etwas anderen Blick auf den Eiffelturm gewährt und zu dem ich nur raten kann. Auch diese Führung beinhaltet Tickets für die Auffahrt bis ins zweite Stockwerk. Nach der Tour könnt ihr so lange wie ihr wollt auf dem Eiffelturm bleiben und gegebenenfalls noch ein Zusatzticket für die Fahrt ins 3. Stockwerk, das heißt auf die Spitze, lösen. Legt bei der Fahrt zum Boden noch einen Stopp im 1. Stockwerk ein, um ein paar Schritte auf dem Skywalk zu gehen und die Multimediashow zu besuchen, bei der ihr weitere interessante Fakten über den Eiffelturm erfahren könnt.

Tickets für die Liebesgeschichte auf dem Eiffelturm bekommt ihr hier.

Private Führungen auf dem Eiffelturm

Neben diesen beiden Führungen, die in Zusammenarbeit mit dem Eiffelturm entstanden sind, gibt es auch noch eine ganze Reihe von privaten Touren. Bei diesen Rundgängen besichtigt ihr allerdings nicht die beiden unterirdischen Räume auf dem Champ de Mars. Diesen Nachteil versuchen die Anbieter damit ausgleichen, indem sie ihre Touren über Funksysteme anbieten. Jeder Besucher erhält zu Beginn der Tour ein Headset und kann so immer mithören, was der Guide erzählt, auch wenn er nicht direkt daneben steht oder wenn es etwas lauter ist. So kann euch der Guide z.B. auch während der Auffahrt in den Aufzügen einige interessante Infos verraten. Auch bei bei windigem Wetter oder bei großem Besucherandrang ist dieses System sehr praktisch.

Diese Führungen sind ähnlich wie die beiden vorherigen aufgebaut. Der 1. Teil findet „am Boden“ statt. Danach fahrt ihr zusammen mit dem Guide bis ins 2. Stockwerk. Oben angekommen habt ihr nach dem Ende der Tour noch die Möglichkeit, bis zur Spitze hoch zu fahren.

Tickets zu diesen Touren findet ihr hier und hier.

Einführung bei den Ohne Anstehen-Tickets

Die Ohne Anstehen-Tickets sind Zugangstickets für den Eiffelturm, die es Besuchern ermöglichen, die langen Schlangen an den Kassen zu umgehen und direkt in die Aufzüge einzusteigen. Viele dieser Ticket-Angebote enthalten auch auch eine kleine Einführung, die in der Regel 15-20 Minuten dauert und ein paar interessante Geschichten zum Eiffelturm enthält. Als richtige Führung kann man diese Einführung nicht bezeichnen, dennoch erhält man auf diese Weise schon mal etwas Hintergrundwissen zum Eiffelturm. Achtung: Nicht alle Anbieter von Ohne Anstehen-Tickets bieten eine Einführung an. Achtet auf die Beschreibung des Angebots, um zu erfahren, ob eine kleine Einführung mit inbegriffen ist.

Ohne Anstehen-Tickets mit Einführung findet ihr zum Beispiel hier oder hier.

Wo kann man sonst etwas über den Eiffelturm erfahren?

Wer nicht an einer Führung teilnehmen und trotzdem etwas mehr über den Eiffelturm erfahren möchte, kann sich die Multimedia-Show und die kleine Ausstellung im 1. Stockwerk anschauen, bei der die Geschichte und die verschiedenen Phasen des Bauprojekts erläutert werden. Interessante und skurrile Fakten über das Bauwerk habe ich in meinem Artikel 10 unglaubliche Fakten über den Eiffelturm zusammengetragen.

Kommentieren Sie den Artikel