Der Pariser Skywalk | Ein Glasboden im Eiffelturm

Eiffelturm erster Stock Etage Glasboden Skywalk

Auch wenn der Eiffelturm jedes Jahr knapp 7 Millionen Besucher anlockt, wird das erste Stockwerk des berühmten Bauwerks von vielen Touristen kaum beachtet. Fakt ist: Nur jeder zweite legt einen Stopp in der unbeliebten ersten Etage ein.

Um die 5000 m² große Plattform für die Touristen wieder attraktiver zu machen, wurde 2012 ein umfangreiches Renovierungsprogramm ins Leben gerufen. Die 30 Millionen Euro teuren Arbeiten wurden zweieinhalb Jahre später, im Oktober 2014, beendet. Die Besucher des denkmalgeschützten Bauwerks erwartet seitdem eine ganz besondere Attraktion: ein Skywalk!

Ähnlich wie im Grand Canyon können die Besucher nun auch in Paris einen Glasboden betreten, der sich hoch in der Luft befindet und einem das Gefühl vermittelt, man stehe im Leeren. Ein schwindelerregendes Erlebnis – immerhin befindet sich das erste Stockwerk des beliebten Wahrzeichens in 57 Meter Höhe!

Wer sich traut, den durchsichtigen Boden zu betreten, kann einen einmaligen Blick auf den Eiffelturmvorplatz und die langen Warteschlangen werfen.

Eiffelturm Glasboden Skywalk

Auch die Geländer rund um den inneren Bereich des Stockwerks wurden durch das 3,4 cm dicke Glas ersetzt. Was einem allerdings sofort auffällt: Die Scheiben wurde schräg eingesetzt. Die wagemutigsten Besucher können also auch hier ein Materialtest vornehmen, indem sie sich gegen das schiefe Glas lehnen.

Die Pavillons Gustave Eiffel und Ferrié (in denen sich ein Kino und verschiedene Empfangssäle befinden) wurden ebenfalls renoviert und mit Glasscheiben und Solarpanelen umwelttauglich gemacht. Der Energieverbrauch soll somit um 25% gesenkt werden. Neue moderne Installationen runden das Renovierungspaket ab und informieren die Besucher über die Geschichte des Eiffelturms und das Leben seines Erbauers, Gustave Eiffel.

125 Millionen Touristen haben den Eiffelturm seit seiner Eröffnung im Jahre 1889 bereits besucht. Mit dieser einmaligen Attraktion werden es sicherlich noch ein paar Millionen mehr!


Wegen dieser neuen Attraktion herrscht zurzeit ein großer Andrang am Eiffelturm. Wer nicht bis zu 1,5 Stunden in der Warteschlange stehen möchte, kann sich zum Beispiel die speziellen Ohne Anstehen-Tickets besorgen.


Wenn Sie mehr über den Eiffelturm erfahren möchten, lade ich Sie ein, meinen Artikel 10 unglaubliche Fakten über den Eiffelturm zu lesen!

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

Kommentieren Sie den Artikel