Günstige Flüge nach Paris: Mit Meta-Suchmaschinen den besten Preis finden

Wo finde ich günstige Flüge nach Paris? Die Pariser Metropole wird von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen, die billige Flüge ab 35 € anbieten. Ab Deutschland könnt ihr sowohl mit Lufthansa und Air France als auch mit Air Berlin und Eurowings nach Paris fliegen. Besucher aus Österreich und der Schweiz können Paris dank Swiss und Niki besuchen. Doch wie findet man den günstigsten Flug? In diesem Artikel stelle ich euch alle Möglichkeiten vor, um den günstigsten Preis für einen Flug nach Paris zu finden. Dabei spielen insbesondere Meta-Suchmaschinen eine wichtige Rolle!

Günstige Flüge nach Paris: Über welche Seite buchen?

Opodo, Expedia, Fluege.de – Über diese Portale solltet ihr nicht euren Flug buchen. Warum? Weil es sich hier um Online-Reisebüros handelt, bei denen man die Flüge direkt buchen kann. Die Webseiten vergleichen also lediglich die Preise zwischen den verschiedenen Fluggesellschaften und verkaufen euch dann die Flugtickets. Bei einer Buchung erhalten diese Portale eine Provision von den Fluggesellschaften, die je nach Website anders ausfallen kann.

Vielmehr lohnt es sich über Portale zu gehen, die die verschiedenen Online-Reisebüros und auch die Airlines miteinander vergleichen, wie zum Beispiel Momondo, Skyscanner oder Flug Idealo. Man spricht hier von Meta-Flugsuchmaschinen. Auf diesen Webseiten werden die Preise der verschiedenen Airlines und Veranstalter (abhängig von den Provisionen) miteinander verglichen und das Portal zeigt euch dann den günstigsten auf dem Markt verfügbaren Preis an.

Skyscanner, Momondo, Flug Idealo – welches dieser Portale ist das beste? Die Webseiten erfüllen alle den gleichen Zweck und sind meiner Meinung nach gleich gut. Ich war lange Zeit ein großer Fan von Flug Idealo, finde das Design von Skyscanner mittlerweile aber auch sehr ansprechend und übersichtlich. Momondo ist das aufstrebende Portal und ebenfalls sehr empfehlenswert.

Was also tun? Am besten ihr vergleicht die Preise auf zwei dieser Portalen, da es immer kleine Unterschiede gibt. So seid ihr sicher, dass ihr den besten Preis bekommt!

SkyscannerSkyscanner

Ein etablierter Anbieter (Gründung 2003, 800 Angestellte, Sitz auch in Berlin), der vorrangig durch sein tolles Design punktet. Die Gestaltung der Skyscanner-Website ist sehr übersichtlich und man kann ohne lange zu suchen die gewünschte Start-/Landezeit festlegen und andere Filter setzen. Die Ergebnisse werden übersichtlich dargestellt.

Momondo Fluege ParisMomondo

Das aufstrebende Vergleichsportal, mittlerweile auch durch TV-Werbung in Deutschland bekannt, wurde 2006 in Dänemark gegründet und expandiert nur weltweit. Auch Momondo bietet alle üblichen Möglichkeiten der Flugsuche an. Das Design in Lila-Farben spricht eher die junge Generation an. Über Momondo habt ihr auch die Möglichkeit, Hotelzimmer in Paris zu buchen.

Flug Idealo DeFlug Idealo

Das Idealo-Preisvergleichsportal gibt es schon seit Jahren (Gründung 2001, TÜV geprüft) und bietet auch ein Vergleich von Flugpreisen an. Auch diese Seite erfüllt ihren Zweck zu 100% Prozent und bietet alle erdenklichen Optionen an: Auswahl der Fluggesellschaft, der Flughäfen und Flugzeiten sowie die Ergebnisse sind klar und deutlich dargestellt.

Günstige Flüge nach Paris direkt bei den Fluggesellschaften buchen

Aus verschiedensten Gründen trauen Personen nicht den Flugpreisvergleichsportalen und bevorzugen es, direkt über die Webseiten der Fluggesellschaften zu buchen. Die Preise sind dort allerdings nur in den wenigsten Fällen günstiger. Trotzdem kann es sich aber lohnen, auch hier nachzuschauen, denn die Gebühren für Zahlungen per Kreditkarte können zum Beispiel geringer sein.

Wer fliegt überhaupt nach Paris? Hier findet ihr eine Übersicht der Fluggesellschaften, die aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) nach Paris fliegen.

Lufthansa

Die zweitgrößte europäische Fluggesellschaft (Anzahl der beförderten Passagiere, hinter Ryanair!) bietet Flüge nach Paris von etlichen deutschen Städten an. München, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf… Mit Lufthansa kommt ihr von ganz Deutschland aus nach Paris. Allerdings ist Lufthansa kein Billigflieger.

Air France

Air FranceDas Pendant zur Lufthansa in Frankreich. Die größte französische Fluggesellschaft fliegt zahlreiche Städte in Deutschland an, darunter auch kleinere Flughäfen, wie zum Beispiel Nürnberg, Friedrichshafen oder Dresden. Air France ist Partner von KLM, sodass es oftmals günstige Gabelflüge über Amsterdam gibt.

Eurowings

Günstig nach Paris mit EurowingsDie Billigfluggesellschaft der Lufthansa fliegt von zahlreichen Flughägen in Deutschland nach Paris. Es werden sowohl große Flughäfen angeflogen (Frankfur, München usw.) als auch kleinere (Karlsruhe, Leipzig usw.). Mit Eurowings könnt ihr günstig nach Paris fliegen, wenn ihr früh bucht.

Air Berlin

Air Berlin ParisNicht zu vergessen: Air Berlin! Heutzutage ist Air Berlin nicht mehr wirklich eine Billigfluggesellschaft. Trotzdem sind die Preise gelegentlich günstiger als die von Luftahnsa oder Air France. Zahlreiche Flughäfen (große Drehkreuze und kleine Flughäfen) werden vo Air Berlin angeflogen.

Swiss

SwissWer aus der Schweiz kommt, hat die Wahl zwischen Air France und der Schweizer Fluggesellschaft Swiss. Swiss fliegt von allen großen Flughäfen in der Schweiz aus nach Paris. Es empfiehlt sich, früh zu buchen, um einen günstigen Flug zu bekommen, da Swiss keine Billigfluggesellschaf ist.

Fly Niki

Fly NikiGleiches gilt für Fly Niki und Besucher aus Österreich. Um einen günstigen Flug zu bekommen, ist es empfehlenswert, frühzeitig zu buchen. Niki ist mittlerweile eine Tochtergesellschaft von Air Berlin, sodass ihr die Niki-Flüge über die Air Berlin-Website buchen könnt.

Orly oder Charles de Gaulle – Welchen Flughafen in Paris auswählen? Welcher Transfer ist günstiger?

Es gibt in Pris zwei Flughäfen: Paris Charle-de-Gaulle, im Norden der Stadt, und Paris-Orly, im Süden der Stadt.

Die Transferpreise für die Fahrten in die Stadt unterscheiden sich bei den öffentlichen Verkehrsmitteln nur minimal. So zahlt ihr für den Transfer mit dem RER von Charles-de-Gaulle 10 €, und für den Transfer von Orly mit dem Orlybus 8 € bzw. 12 €, wenn ihr die RER nehmt. Sparfüchse können auch die Fahrt mit der Straßenbahn von Orly nach Paris in Erwägung ziehen (2 €). Allerdings dauert die deutlich länger und ihr kommt nicht mitten in Paris an, sondern an der Endstation der Metrolinie 7.

Einen großen Unterschied gibt es jedoch, wenn ihr mit dem Taxi in die Stadt Paris fahren wollt. Seit 2016 gibt es Festpreise für die Flughafenfahrten. Diese liegen bei 50 € bzw. 55 € für Paris Charles de Gaulle (je nachdem, auf welchem Seine-Ufer sich euer Hotel befindet) und 30 € bzw. 35 € für Orly. Hier sind es also immerhin 20 € Unterschied, die man sparen kann, wenn man zum beispiel nach Orly fliegt. Wenn ihr einen Transfer mit dem Taxi in Erwägung zieht, ist Orly natürlich besser.

Oft es ist es jedoch so, dass die Fluggesellschaften oft nur einen der beiden Flughäfen anfliegen und man sich das Wunschziel nicht wirklich aussuchen kann, außer man fliegt von einem großen Flughäfen ab (Frankfurt, Berlin und Co.). Es lohnt sich auch, von einem anderen Flughafen als dem vor der Tür abzufliegen, nur um in Orly oder CDG anzukommen.

Günstiger Flug? Oder günstige Zugfahrt?

Das Flugzeug ist nicht immer die schnellste und günstigste Lösung. Wer zum Beispiel aus dem Ruhrgebiet kommt, sollte auf jeden Fall eine Anreise mit dem Thalys in Erwägung ziehen. Der Schnellzug verbindet Köln und Paris in nur 3 Stunden und 15 Minuten und es gibt regelmäßig Angebote ab 35 € für Fahrt. Allerdings sollte man frühzeitig buchen, da diese Angebote natürlich schnell ausgebucht sind. Doch auch kurzfristig findet man Fahrten für 49 €.

Wer mit dem Zug anreist spart oftmals auch ein wenig Zeit. Die Fahrt an sich dauert zwar länger, doch bei einer Zufahrt gibt es kein Check-In und ihr müsst auch nicht 2 Stunden vor Abflug bzw. Abfahrt am Bahnhof sein. (Achtung: In Paris gibt es am Bahnhof mittlerweile Sicherheitskontrollen für Passagiere, die mit dem Thalys fahren. Allerdings muss hier nur 20 Minuten vor Abfahrt vor Ort sein). Wenn ihr morgens einen den beiden ersten Züge nehmt (6:44 Uhr oder 8:44 Uhr in Köln) seit ihr schon um 10 Uhr bzw. 12 Uhr in Paris und habt noch den ganzen Tag Zeit. Ein weitere Vorteil: Ihr müsst ihr nicht noch vom Flughafen in die Stadt sondern kommt mitten in Paris am Gare du Nord an.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here