Männerurlaub in Paris – 16 Tipps für echte Kerle

Maennerurlaub in Paris

Paris ist die Stadt der Liebe, der Romantik und der Kunst… Alles Sachen, mit denen Männer eigentlich nicht so richtig was anfangen können. Doch der Schein trügt! Paris lockt auch mit einer ganzen Reihe von Reizen, die auch Männer ansprechen – und damit meine ich nicht nur die Pariserinnen. Um euch bei der Planung eures Männerurlaubs in Paris ein wenig weiterzuhelfen, habe ich hier 16 Tipps für echte Kerle aufgelistet – mit Ironie zu genießen!

16 Tipps für Männer in Paris

Bootstour auf einem Speedboot

Speedboot Bootsfahrt auf der Seine

Eine Bootsfahrt auf der Seine? Gähn… So langsam, wie diese Boote fahren, kann jeder Mann schwimmen. Aber mit den 450 PS der Speedboote werden nur die wenigsten mithalten können. Bei diesen außergewöhnlichen Touren nehmt ihr auf einem Schlauchboot Platz – die selben, die von der britischen Armee eingesetzt werden, um Spezialeinheiten an Land zu setzen – und entdeckt Paris mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Ein toller Spaß, der auch mit einer Fahrt durch den unterirdischen Wassertunnel zwischen der Seine und dem Canal Saint-Martin kombiniert werden kann.

Dinner for Homme: das Nationalgericht „Steak-frites“

Steak Frites Paris

Grünzeug ist für Kaninchen. Echte Männer essen Fleisch. Da kommt es doch eigentlich ganz gelegen, dass eines der französischen Nationalgerichte „Steak-frites“ heißt. Leckere Fleischgerichte bekommt ihr zum Beispiel in den zahlreichen Lokalen der französischen Steakhouse-Kette Hippopotamus. Ihr steht eher auf Fastfood, habt aber keine Lust, schon wieder zu MacDonalds zu gehen? Dann besucht doch mal die Imbissläden der Marke Quick, die in Frankreich so weit verbreitet sind wie die der Kette „Zur goldenen Möwe“. Meine Empfehlung: Hausgemachte Hamburger mit Cola und Pommes im amerikanischen Diner Mobster Diner für unter 10 € genießen. Das Restaurant liegt sehr schön in einer ruhigen Seitenstraße und ist nur ein paar Meter von der „Rue Mouffetard“ entfernt, einem beliebten Ausgehviertel, in dem auch zahlreiche Erasmus-Partys mit jungen Schwedinnen stattfinden. Na, wie klingt das?

Achterbahn fahren in den Walt Disney Studios und im Asterix Park

Disneyland Paris
Im Hintergrund: die berüchtigte Achterbahn Space Mountain in Disneyland Paris

Männer werden nie Erwachsen. Das weiß jede Frau. Was eure Partnerin aber nicht wissen muss, ist, dass ihr einen Teil eures „Kultururlaubs unter Männern” in Paris bei Mickey Mouse & Co. verbringt. Seit knapp 10 Jahren gibt es neben dem traditionellen Disneyland Park einen weiterer Freizeitpark: Walt Disney Studios. Mit eurem Ticket könnt ihr beide Parks besuchen und doppelt so viel Achterbahn fahren. Wer möchte, darf sich natürlich auch mit Mickey Mouse fotografieren lassen – what happens in Paris stays in Paris. Als Alternative zu Disneyland lockt im Norden von Paris der Asterix Park, der auch mit einer ganzen Reihe von Nervenkitzel-Attraktionen punkten kann. Ihr habt es bereits erraten: In diesem Themenpark dreht sich alles um das kleine Dorf im Norden des besetzten Galliens, das den Römern Widerstand leistet!

Katakomben

Katakomben Paris

Eine Pariser Sehenswürdigkeit, die es in sich hat, sind die Pariser Katakomben. In den alten Steinbrüchen unter den Straßen der Stadt ruhen die Gebeine von 6 Millionen Menschen. Ein unheimliche Besichtigung, die ich uneingeschränkt empfehlen kann und die einfach mal etwas anderes ist als Eiffelturm, Louvre und Co.! Na, bekommt ihr schon Platzangst und Schweißausbrüche?

Kanalisationsmuseum

Kanalisationsmuseum Paris

Wer sich in der Unterwelt zu Hause fühlt, kann nach dem Besuch der Katakomben dem Museum der Pariser Kanalisation einen kleinen Besuch abstatten. Während ihr mehr über die Geschichte der Entwässerungstechnik der Stadt erfahrt, rauschen neben euch die Abwässer der Stadt vorbei. Aber aufgepasst: In Paris soll es angeblich 5 bis 6 Millionen Ratten geben. Hier kann es gut sein, dass euch die eine oder andere über den Weg läuft.

Besuch auf der Pferderennbahn

Pferderennbahn Paris

Männer wollen Spaß haben. Und ein Tag an der Rennbahn macht unheimlich viel Spaß! In und um Paris gibt es drei Pferderennbahnen, auf denen jedes Wochenende Rennen organisiert werden. Am einfachsten erreicht ihr das Hippodrome d’Auteuil, das direkt an der Metro liegt. Zwei Alternativen hierzu: das Hippodrome de Longchamps und das Hippodrome de Vincennes. Eure Aufgabe bei diesem Ausflug: den „Quinté+”-Jackpot knacken! Dafür müsst ihr die Top 5 des Rennens in der genauen Reihenfolge erraten. Wenn ihr das schafft, regnet es Geld. Mehr dazu in meinem Artikel Pferderennen und Pferderennbahnen in Paris.

Die größte Spielhalle Europas

Spielhalle Paris

Du bist mit Street Fighter 2 aufgewachsen und willst deinen Kumpels zeigen, dass du es immer noch drauf hast? Beim Tischfußball macht dir keiner was vor? Jeder von euch ist davon überzeugt, der größte „Guitar Hero“ aller Zeiten zu sein? In der Spielhalle La Tête dans les Nuages in Paris wird Klarheit geschaffen. Mit 2500 m² ist sie übrigens die größte ihrer Art in ganz Europa. Empfehlenswert bei einem Männerausflug: Zu viert an den Rennsimulatoren Platz nehmen und in Monza das Gaspedal durchtreten.

Ein bisschen Kultur muss sein, …

stadtfuehrung-paris-mal-anders-3

… denn schließlich wird euch eure Gattin nach der Heimkehr ausfragen. „Und? Was habt ihr in Paris so gemacht?“ Wer jetzt über seine Erfolge in La Tête dans les Nuages berichtet, kann gleich die Scheidung einreichen. Über Paris mal anders biete ich kostenlose Stadtführungen durch Paris an, bei denen euch das Wissen auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt wird. Langweilige Auflistungen von Daten und Dynastien stehen bei uns nicht auf dem Programm. Vielmehr verraten wir euch die interessanten, skurrilen und teilweise tragischen Geschichten hinter den Menschen, die in Montmartre leben und gelebt haben. Kultur kommt dabei aber nicht zu kurz: Die berühmtesten Einwohner von Montmartre tragen nämlich Namen wie Picasso oder Van Gogh!

Das Gruselkabinett Le Manoir de Paris

Manoir de Paris Gruselkabinett

Le Manoir de Paris ist nichts für Angsthasen. Das Gruselkabinett eignet sich ideal, um herauszufinden, wer das Weichei in der Männergruppe ist. Die beiden Rundgänge voller schauriger Überraschungen durch eine alte Irrenanstalt und durch das Paris der düsteren Legenden werden selbst den härtesten Stahlarbeiter in Angst und Schrecken versetzen. Vor den Kumpels gilt es allerdings, das Gesicht zu wahren. Wer weiche Füße bekommt und sich nicht traut, muss in Disneyland ein Foto mit Mickey Mouse machen und dieses auf Facebook mit der Überschrift „Der schönste Tag in meinem Leben” veröffentlichen.

Showrooms auf den Champs-Elysées

Citroen Showroom Champs Elysees
Der Citroën-Showroom auf den Champs-Elysées

Wer sich für Autos interessiert, kann die Showrooms der großen Autohersteller auf den Champs-Elysées besichtigen. Im Mercredes-Showroom werden zum Beispiel die Formel 1-Rennwagen von Lewis Hamilton und Nico Rosberg ausgestellt. Bei Renault lockt eine kleine Ausstellung rund um Elektroautos. Und bei Ferrari könnt ihr euch mit zahlreichen Fanartikeln der Marke eindecken.

Kinovorstellung der Extraklasse

La Geode IMAX Kino Paris

Eine klassische Kinoleinwand ist für eure männlichen Ansprüche zu klein? Dann solltet ihr die Géode, das größte IMAX-Kino Europas, im Stadtviertel La Villette besuchen (19. Arrondissement). In der riesigen Stahlkugel, die von innen mit einem Bildschirm ausgekleidet ist, werden den ganzen Tag lang Filme mit hohem Adrenalinfaktor ausgestrahlt. Sogar Star Wars konnte man sich hier anschauen – Bigger than life!

Am Abend: Catchen mit Al Capone

Catchen in La Lucha Libre Paris

Ein Männerurlaub geht eigentlich immer sehr entspannt über die Bühne. Trotzdem kann es natürlich sein, dass Spannungen entstehen. Wer diese auf unterhaltsame Art und Weise abbauen möchte, sollte die Bar La Lucha Libre im 6. Arrondissement besuchen. Dort könnt ihr eines dieser lustigen, übergroßen Sumo-Kostüme überziehen, in den Ring steigen und gegeneinander kämpfen. Ein höllischer Spaß, besonders wenn das Publikum mitmacht und die beiden Kämpfer anfeuert. Die Versöhnung mit dem besten Freund erfolgt dann selbstverständlich beim „Bier danach”. Zu alt für so einen Schwachsinn? Als Alternative bietet sich ein Besuch in der Cocktailbar Moonshiner an. Die Deko besteht aus Möbeln und Elementen aus den 30er-Jahren und soll an die wilde Zeit von Al Capone und der Prohibition erinnern. Schade, dass man in Paris in Bars nicht mehr rauchen darf. Hier würde man sich gerne ein richtig dicke Zigarre anzünden.

In Paris ins Fußballstadion gehen

Prinzenpark Parc des Princes EM2016

Ideal für einen Männerausflug nach Paris: ein Besuch im Prinzenpark, das Heimatstadion des Fußballvereins Paris Saint-Germain. Die französischen Ligaspiele finden wie in Deutschland immer am Wochenende statt und das kleine, kompakte Stadion garantiert mit seiner lauten Geräuschkulisse Stimmung pur. Wenn dann Zlatan Ibrahimović, der Star des „PSG“ (wie die Pariser ihren Verein nennen) dann auch noch ein Tor schießt, ist das Publikum kaum noch zu bändigen.

Sexy Kabarettshow im Crazy Horse

Paris Moulin Rouge Kabarett

Paris ist bekannt für seine zahlreichen Kabarettvorstellungen. Das bekannteste Variété ist ohne Frage das Moulin Rouge, in dem jeden Abend der berühmten Tanz French Cancan aufgeführt wird. Eine tolle Show, die sich auch für Männergruppen eignet – schließlich blitzt ja auch die ein oder andere entblößte Brust aus den Federkostümen hervor. Wenn ihr es allerdings wirklich heiß haben wollt, rate ich zum Besuch des Crazy Horse. Das schicke Kabarett ist bekannt für seine sehr freizügigen und gleichzeitig kunstvoll inszenierten Darstellungen: gehobenes Entertainment für feine Gentlemen.

Stripclubs – From Paris with Love!

Stripclub Tabledance Poledance Paris

Wie lässt man den Männerabend in Paris am besten ausklingen? Richtig: in einem Stripclub! Und Paris hat diesbezüglich eine Menge zu bieten. So könnt ihr im „Secret Square“ eine französisches Gourmetmenü genießen, während leicht bekleidete Frauen neben euch an der Stange tanzen. Wer es traditioneller mag, kann in den „Penthouse Club“ oder ins „Pink Paradise“ gehen, wo ihr wie in einem guten amerikanischen Streifen aus den 80er-Jahren von lauter Rock’n’Roll-Musik, heißen Ladys und dem sanften Duft von Haarlack begrüßt werdet. Tut mir bitte nur einen Gefallen: Geht nicht in die billigen und schmuddeligen Schuppen auf der Rotlichtmeile zwischen den Metrostationen Pigalle und Blanche!

Reich werden im Kasino

Kasino Paris
Das Casino von Enghien-les-Bains, nur ein paar Kilometer nördlich von Paris

Madame wird wütend, wenn sie erfährt, dass ihr in Paris einen Stripclub besucht habt? Wer nach seiner Rückkehr nicht zwei Wochen auf dem Sofa schlafen möchte, kann als Alternative zum Stripclub das Kasino in Enghien-les-Bains (Website) besuchen, dass sich ca. 10 Kilomter außerhalb der Stadt an einem See befindet. Poker, Roulette, Blackjack, einarmige Banditen… In der schicken Spielbank erwartet euch eine große Auswahl an Geldspielen. Falls ihr das Ersparte für den Kururlaub in Bad Salzuffeln verpulvert, werdet ihr um die Couch nicht herum kommen.

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here