Das Rodin Museum in Paris

Rodin Museum Musee Paris

Das Musée Rodin wurde im Jahre 1919 eröffnet und zeigt viele der Werke des Bildhauers Auguste Rodin. Es befindet sich bis heute im Hotel Biron, direkt neben dem Invalidendom. Rodin überließ dem Museum auch seine Privatsammlung mit Werken anderer namhaften Künstler der Epoche der Moderne.

Kurzbiographie von Rodin

François-Auguste-René Rodin gilt als einer der herausragenden französischen Bildhauer und Zeichner. Mit seinen Plastiken und Skulpturen gilt er als Wegbereiter der Moderne. Die Bildhauerei hat er nie studiert, er erlernte sein Können durch Mentoren und durch selbständiges Arbeiten. Rodin bewegte sich stets in Schriftsteller- und Künstlerkreisen: Zu seinen Bekannten zählten unter anderem Rainer Maria Rilke und Camille Claudel. Während der Jahrhundertwende nahm er an mehreren öffentlichen Ausstellungen teil, wie zum Beispiel die Weltausstellung in Paris. Neben dem weltberühmten „Denker“ sind seine bekanntesten Werke die Skulpturen „Der Mann mit der gebrochenen Nase“, „Die Bürger von Calais“ und das Bronzetor „Das Höllentor“.

Was kann man im Museum Rodin sehen?

Das Museum befindet sich im „Hôtel Biron“, einem „Hôtel Particulier“ („Stadtpalais“), in dem auch einst Auguste Rodin wohnte. Das Museum zeigt zahlreiche Werke, die von Bildhauer geschaffen wurden. Neben seinen eigenen Skulpturen werden dort auch Stücke aus der Privatsammlung Rodins ausgestellt, wie zum Beispiel Werke von Camille Claudel und Vincent van Gogh.

Nicht nur das Museum ist einen Besuch wert, sondern auch der Park des Museums. In der gepflegten Gartenanlage sind Skulpturen Rodins aufgestellt, harmonisch eingebettet in die unterschiedlichen Gartenabschnitte.

Rodins Meisterwerk: der Denker

Der Denker Rodin Museum Paris

Die Hauptattraktionen des Museums ist die Plastik Der Denker. Sie wurde von dem Bildhauer Auguste Rodin zwischen den Jahren 1880 und 1882 geschaffen und zählt zu seinen wichtigsten Werken. Die Plastik wurde 20-mal gegossen, das Original ist im Museum Rodin zu finden. Rodin beschäftigte sich sein Leben lang mit Dante Alighieri. Die Figur ist eine von vielen, bei denen er versucht, den Philosophen und Dichter darzustellen. Die Plastik Der Denker gilt als eines der wichtigsten Werke der Moderne und wird im Garten des Museums ausgestellt. Der kleine Gartenabschnitt mit der Skulptur diente auch als Kulisse für den Film „Midnight in Paris“.

Öffnungszeiten des Musée Rodin

Das Museum ist jeden Tag geöffnet, außer am Montag. Alle Anlagen (Museum, Garten, Boutique und Café) sind von 10 Uhr bis 17:45 Uhr zugänglich. Die Kassen schließen um 17:15 Uhr.

Am Mittwoch ist das Rodin-Museum bis 20:45 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 20:15 Uhr).

Eintrittspreise für das Rodin-Museum

Der normale Eintrittspreis beträgt 10 €. Wie auch bei zahlreichen anderen Museen ist der Eintritt kostenlos für Jugendliche bis 25. Falls ihr nur den Park besichtigen möchtet, musst ihr 4 € Eintritt zahlen.

Führungen und Audioguides

Die 2-stündige Audiotour ist leider nur auf Französisch, Englisch und Spanisch verfügbar. Kostenpunkt: 6 €.

Adresse und Metrostation des Musée Rodin

Die Adresse des Musée Rodin: 79 Rue de Varenne, 75007 Paris
Metrolinie 13 – Station: Varennes


Fotos – Außen: JP Dablbera – Der Denker: Geolina163 – CC, Wikipedia Commons

2 Kommentare

  1. Hallo Roman,
    ich bin von deinen Tipps begeistert – die haben mir schon viel weiter geholfen.
    Nun meine Frage: Ist es sinnvoll – bereits hier vorab die Karten für das Rodin-Museum bzw. auch für den Grand Palais zu buchen? Die Museen sind sicher gut besucht, hat man Vorteile von der Frühbuchung?
    Danke!

    • Hallo Gitta,
      ich würde euch empfehlen die Tickets im Voraus zu holen, wenn ihr am Weekend oder jetzt während der Osterferienkommt.
      Finanziell gibt es keine Vorteile – ihr könnt jedoch ein wenig Zeit sparen, da ihr so nicht am Schalter anstehen müsst.
      VG, Roman

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here