Die Sainte-Chapelle in Paris

Die Sainte-Chapelle in Paris, zu Deutsch die Heilige Kapelle, ist eine besondere Sehenswürdigkeit für Freunde der Gotik. Auf der Inseln „Ile de la Cité“, nur ein paar Hundert Meter entfernt von Notre-Dame und der Conciergerie gelegen, gehört sie zu den schönsten Baudenkmälern des hochgotischen Stils.

Sainte Chapelle Paris Aussen

Geschichte der Sainte-Chapelle

Die Sainte-Chapelle wurde zwischen 1244 und 1248 auf Anordnung des französischen Königs Ludwigs des Heiligen errichtet. Dabei war sie bewusst als Aufbewahrungsort von heiligen Reliquien gedacht: König Ludwig hatte einen Teil der Lanze, mit der Jesus durchbohrt worden sein sollte, erworben. Außerdem wurden in der Kapelle ein angebliches Stück des Kreuzes sowie der Dornenkrone Christi aufgenommen. Damals herrschte noch ein strenges Standesdenken: Die Reliquien waren nur dem Adel und dem Klerus zugängig und blieben dem einfachen Volk verschlossen.

Die Kapelle wurde im Jahre 1630 durch einen Brand beschädigt, doch anschließend restauriert. Während der Französischen Revolution wurde sie, wie fast alle großen Kirchen Frankreichs, geplündert und beschädigt. Nachdem der Beschluss, die Sainte-Chapelle abzureißen, fallen gelassen worden war, wurden im 19. Jahrhundert die Schäden ausgebessert und in einer umfassenden Restauration die beschädigten Kirchenfenster ersetzt. Heute gelten immer noch 720 von den insgesamt 1134 Fenstern als die Originale des 13. Jahrhunderts.

Was gibt es in der Sainte-Chapelle zu sehen?

Die Kirchenfenster sind es auch, die den Besuch der Sainte-Chapelle zum Erlebnis machen: Die Fenster sind bis zu 12 Meter hoch und umfassen in der Kirche immerhin 600 Quadratmeter Raum. Durch ihr Glas fällt ein unwirkliches, strahlendes Licht, welches den Steinraum in eine Art Glasschrein verwandelt. Man kann hier als Besucher nachfühlen, wie ergriffen die Menschen des Mittelalters gewesen sein müssen: Die Buntglasfenster fluten den Raum mit einem unirdisch wirkenden Licht.

Sainte Chapelle Paris Innen

Zum schönen Eindruck trägt auch die Bemalung der Wände bei, die in unterschiedlichen Farben, mit einer Tendenz zum Blau und zum Lila, erfolgte. Farbige Apostelfiguren an den Wänden, die hohen Decken von Unter- und Oberkapelle sowie die Verzierungen an Decken und Wänden tragen das ihre zum prachtvollen Anblick bei. Man kann als staunender Besucher verstehen, dass dieser Kapellentypus in vielen Städten Frankreichs im späten Mittelalter errichtet wurde. Der christliche Glauben und die Erlösungshoffnung zum Himmel sind hier in bauliche Form gegossen worden. Kurz gesagt: Den Paris Touristen mit kulturellen oder historischen Interesse ist ein Besuch der Sainte-Chapelle auf der Ile de la Cité sehr zu empfehlen.

Paris Sainte Chapelle Innen

Audioguide für die Saint-Chapelle

Wer mehr über die Kirche erfahren möchte, kann sich wie immer am Eingang einen Audioguide ausleihen (auch auf Deutsch verfügbar). In der Sainte-Chapelle kostet der Verleih des Audiokommentars 4,50 €. Nehmt ihr zwei Audioguides, müsst ihr nur 6 € zahlen.

Adresse und Metrostation Sainte-Chapelle

Die Sainte-Chapelle liegt auf der Insel „Île de la Cité“, auf der sich auch Notre-Dame befindet. Die Adresse: 8 Boulevard du Palais, 75001 Paris. Die Metrostation Cité (Linie 4) befindet sich nur ca. 200 Meter entfernt.

Öffnungszeiten der Sainte-Chapelle

Öffnungszeiten vom 1. März bis 31. Oktober: 9:30 Uhr bis 18 Uhr. Öffnungszeiten vom 1. November bis 28. Februar: 9 Uhr bis 17 Uhr. Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung. Die Sainte-Chapelle ist am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen.

Tickets für die Sainte-Chapelle

Auf der Seite von Ticketmaster könnt ihr die Tickets für die Sainte-Chapelle im Voraus kaufen. Um die Kirche zu betreten, müsst ihr dann nur noch das e-Tickets am Eingang vorlegen. Für nur ein paar Euro mehr könnt ihr das Kombiticket für die Sainte-Chapelle und die Conciergerie kaufen, die sich direkt um die Ecke befindet. Mit diesem Ticket müsst ihr bei der Conciergerie auch nicht mehr anstehen.

Eintrittspreise für die Sainte-Chapelle

Erwachsene zahlen für den Eitritt 10 €. Der ermäßigte Eintrittspreis beträgt 8 €. Kostenloser Eintritt für Personen unter 18 Jahre, Jugendliche 18-25 (die aus einem Land der EU stammen) und behinderte Personen mit Begleitung. Kostenloser Eintritt für alle Besucher am 1. Sonntag im Monat von November bis Ende März.

Kommentieren Sie den Artikel