Stadtrundfahrt in Paris | 10 interessante Touren

Stadtrundfahrt in Paris

Oft werde ich gefragt, welche denn die beste Stadtrundfahrt durch Paris ist. Pauschal kann man diese Frage meiner Meinung nach nicht beantworten, da jede Person ja verschiedene Interessen hat. Einige möchten die Sachen lieber selbst in die Hand nehmen (z.B. Vespa- oder Fahrradtour), während andere es bevorzugen, sich einfach nur hinzusetzen und den Ausblick zu genießen (Bootsfahrt, Busrundfahrt usw.). Damit ihr euch einen Überblick über das Angebot in Paris verschaffen könnt, habe ich hier 10 interessante Sightseeing-Touren aufgelistet. So findet ihr hoffentlich genau die richtige Tour für euch!

Busrundfahrt durch Paris

Bus Stadtrundfahrt ParisDie klassische Busrundfahrt ist wahrscheinlich die bequemste und praktischste Art und Weise, eine neue Stadt zu entdecken. Ihr kommt mit den Bussen zügig durch die Stadt und verschafft euch während der zwei Stunden langen Touren einen Überblick über die verschiedenen Viertel und Sehenswürdigkeiten. Begleitet werden die Touren durch mehrsprachige Audiokommentare (wie es heutzutage Standard ist) oder von einem englischen Guide. Die Touren werden in Reisebussen angeboten (auch mit Panoramadach – Achtung, nur Englisch!). Wer es etwas individueller haben möchte, kann sich für eine Minibus-Tour entscheiden, die in Verbindung mit einer Bootsfahrt angeboten wird.

Hop-On/Hop-Off-Bustouren

HopOn HopOff Busse ParisEine interessante Alternative zu den klassischen Busrundfahrten sind die Hop-On/Hop-Off-Bustouren. Der Vorteil: Die Busse halten an verschiedenen Stationen an und ihr könnt nach Belieben ein- und aussteigen. Während der Fahrt erhaltet ihr außerdem per Audioguide interessante Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, an denen ihr gerade vorbeifahrt. In gewisser Weise sind diese Busse also ein Mix aus Busrundfahrt und öffentlichen Verkehrsmitteln. Da ihr aber nicht in den U-Bahn-Schachten eingesperrt seid, bekommt ihr viel mehr von der Stadt mit – und außerdem spart ihr euch so Metrotickets! Die Tickets für die Hop-On/Hop-Off-Busse werden als Tageskarten verkauft. Es gibt zwei bekannte Anbieter: L’Opentour und Big Bus.

Bootsfahrt auf der Seine

Bootsfahrt Seine StadtrundfahrtDie klassische Bootsrundfahrt auf der Seine ist wahrscheinlich die beliebteste aller Stadtrundfahrten durch Paris! Hier bekommt man für einen kleinen Preis viel zu sehen. Viele der bekannten Sehenswürdigkeiten in Paris liegen nämlich direkt am Wasser, wie der Eiffelturm oder Notre-Dame. Außerdem entflieht ihr so dem Verkehrschaos der Hauptstadt und könnt für 1-2 Stunden richtig entspannen. Also: Pflichtprogramm für alle, die noch nie in Paris waren! Äußerst praktisch: Wenn ihr die Tickets online bucht, seid ihr nicht an eine bestimmte Uhrzeit gebunden. Die Boote fahren mehrmals pro Tag und ihr könnt die Fahrt antreten, wann ihr Lust habt. Kein Problem also, wenn die genaue Tagesplanung noch nicht feststeht oder wenn ihr bei einer anderen Sehenswürdigkeit etwas länger anstehen müsst. Die beiden historischen Anbieter Vedettes de Paris und Bateaux Parisiens bieten meiner Meinung nach eine gleichwertige Leistung. Der Preis ist ebenfalls der gleiche. Entscheidet euch einfach für die Tour, die euch am meisten anspricht. Als interessante Alternative rate ich immer zu einer Bootsfahrt auf dem Canal Saint-Martin.

Batobus in Paris

Batobus Paris StadtrundfahrtAuch hier gibt es eine praktische Alternative zu den klassischen Bootsfahrten auf der Seine: die Batobus. Ähnlich wie die Hop-On/Hop-Off-Busse halten diese Boote an verschiedenen Anlegestellen auf der Seine, an denen ihr nach Belieben ein- und aussteigen könnt. Ich habe diese Pariser Wassertaxis bereits getestet und war erstaunt: Es funktioniert einwandfrei! Die Boote fahren zuverlässig mit einer Frequenz von 20-25 Minuten (kaum Wartezeiten also) und halten an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, wie dem Louvre, Notre-Dame oder dem Eiffelturm. Für 16 € pro Tag oder 18 € für zwei Tage eine tolle Alternative zur U-Bahn! Mehr Infos zu den Batobus findet ihr in meinem Artikel. Tickets und Preise gibt es hier.

Mit der Kutsche durch Paris

Kutschfahrt Paris StadtrundfahrtSeit Sex and the City weiß jeder, dass man New York und Central Park mit einer Kutsche erkunden kann. Paris ist die Stadt der Liebe und von daher ist es kein Wunder, dass diese Touren nun  auch hier angeboten werden. Die romantische Fahrt führt euch u.a. zum Eiffelturm, den Champs-Elysées und dem Louvre. Falls es kalt ist, kann es man sich es unter den zur Verfügung gestellten Decken gemütlich machen… Zugegeben, der Spaß ist nicht ganz billig, doch wer am Valentinstag nach Paris fährt, einen Heiratsantrag plant oder seiner/m Liebsten einfach nur etwas Besonderes gönnen will, sollte unbedingt diese äußerst ungewöhnliche Stadtrundfahrt in Erwägung ziehen. Buchen könnt ihr die Kutschfahrten über diese Seite.

Segway-Touren durch Paris

SegwayTour Stadtrundfahrt ParisIhr habt doch bestimmt schon mal eines dieser komischen Segways gesehen? Falls nicht: Es handelt bei Segways um „Stehfahrräder“, die elektronisch angetrieben werden und sich selbst ausbalancieren. In Sachen Stadtrundfahrten bildet dieses ungewöhnliche Transportmittel in Paris den neusten Trend. Mittlerweile begegnen mir jeden Tag diese skurrilen Gefährte. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man kommt mit dem Fahrzeug schnell voran und kann also mehr Distanz überbrücken, als wenn man zu Fuß unterwegs ist. Und dementsprechend kann man auch mehr sehen! Das Fahren der Segways macht außerdem richtig Spaß: Nach einer kurzen Fahrstunde flitzt man im flotten Tempo sicher von Sehenswürdigkeiten zu Sehenswürdigkeit und das, über kleine versteckte Straßen, die mit anderen Transportmitteln nicht zugänglich sind! Mehr Infos zu den Segway-Touren gibt es hier.

Fahrradtouren durch Paris

Fahrradtouren Paris StadtrundfahrtAuch wenn es in Paris noch nicht so ausschaut wie in Amsterdam, hat sich das Fahrradfahren in der französischen Hauptstadt mit dem Ausbau der Fahrradspuren in den letzten Jahren stark verbessert. So ist es auch kein Wunder, dass mittlerweile zahlreiche Fahrradtouren angeboten werden. Sicherheit sollte kein Bedenken sein: Ihr bekommt einen Helm und die Anbieter versuchen natürlich, ausschließlich Fahrradwege zu benutzen oder durch Parks zu fahren. Bei dieser Tour geht es z.B. entlang des Seine-Ufers. Trotzdem sollte man natürlich auf den Verkehr achten, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist! Es gibt auch Touren auch auf deutsch. Mein Geheimtipp, wenn man etwas Zeit hat: der Tagesausflug nach Versailles oder zu den Monet-Gärten mit dem Fahrrad. Wer zuviel raucht und sich eine 3-4-stündige Tour aus körperlichen Gründen nicht zutraut, kann auch auf eine Tour mit dem Elektrofahrrad ausweichen. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei!

Vespatouren durch Paris

Vespa Stadtrundfahrt ParisWer auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Stadtrundfahrt ist, sollte einen Blick auf die Sightseeingtouren mit den kultigen italienischen Flitzern werfen. Ruckzuck kommt ihr mit den flotten Vespas von einer Sehenswürdigkeit zur anderen. Jede Viertelstunde wird dabei eine kleine Verschnaufpause eingelegt, bei der euch der Guide etwas mehr über die Sehenswürdigkeiten verrät. Interessant ist auch die nächtliche Variante, bei der ihr den bekannten Monumenten einen Besuch bei Einbruch der Dunkelheit abstattet. Die Champs-Elysées by Night (ganz egal, ob mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit dem Motorroller) gehören zu meinen persönlichen Paris-Highlights!

Mit der Ente durch Paris

Ente 2CV Stadtrundfahrt ParisWas für Berlin der gute alte Trabi ist, ist für Paris die Ente – eine originelle Stadtrundfahrt im französischen Kultauto Citroën 2CV. Nachdem ihr von eurem Chauffeur direkt am Hotel abgeholt wurdet, geht es auf eine Entdeckungsfahrt durch die Hauptstadt, vorbei an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, vom Eiffelturm bis zum Louvre. Zu jedem Wahrzeichen erzählt euch der einheimische Fahrer natürlich auch spannende Anekdoten und Geschichten – und das sogar auf deutsch! Die alten Enten sind außerdem mit einem Panoramadach ausgestattet, sodass man jederzeit tolle Fotos schießen kann. Im Sommer kann es wegen dem offenen Dach allerdings auch sehr warm werden, sodass man immer eine kleine Flasche Wasser (oder Champagner) dabei haben sollte.

Die Alternative: Sightrunning Paris

SightrunningParis 1 mal anders Infos GeheimtippsZugegeben, es handelt sich beim Sightjogging nicht wirklich um eine Stadtrundfahrt, da man ja zu Fuß unterwegs ist. Dennoch möchte ich euch diese Alternative nicht vorenthalten, da die Verbindung von sportlicher Aktivität und Sightseeing äußerst interessant ist. Mit dem deutschen Guide Lea geht es bei den Sightrunning-Touren am Louvre, dem Eiffelturm und dem Triumphbogen vorbei. Keine Sorge: Das alles geschieht natürlich im entspannten Lauftempo, welches immer an dem langsamsten der Gruppe angepasst wird. Lea, die auch Marathons läuft, liefert euch während des Laufens (!) natürlich auch spannende Storys zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Das Highlight dieser Tour ist meiner Meinung nach das „Hochjoggen“ der kompletten Champs-Elysées, vor den Augen der erstaunten Touristen. Mehr Infos zu dieser Tour findet ihr auf Leas Homepage www.sightrunningparis.com (ein bisschen Werbung für eine gute Freundin muss sein J).

An welcher Tour habt ihr teilgenommen?

Habt ihr bereits an einer Stadtrundfahrt durch Paris teilgenommen? Für welche Tour habt ihr euch entschieden? Eure Erfahrungen und Tipps könnt ihr unten in den Kommentaren teilen!

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here