Pariser Südosten

Der Pariser Südosten ist zwar nicht so bekannt wie die Viertel Montmartre oder Saint-Germain-des-Près, hat aber dennoch einiges zu bieten. Aufgrund der etwas größeren Distanzen kann man die Sehenswürdigkeiten jedoch nicht alle zu Fuß abgehen. Falls ihr euch für einen der hier aufgelisteten Orte interessiert, ist es ratsam, ihn gezielt zu besuchen.

Empfehlung

Der schöne Jardin des Plantes mit seinen botanischen Gärten, den Tropenhäusern und dem Naturkundemuseum. Direkt daneben: die Pariser Moschee. Im Sommer solltet ihr euch auf gar keinen Fall das Seine-Ufer Quai de la Gare entgehen lassen, wo von Juli bis Ende Oktober zahlreiche Beachbars locken – perfekt, um den Abend bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Pariser Südosten

Die Große Pariser Moschee

Innenhof Grosse Moschee ParisNeben den berühmten katholischen Kirchen Notre-Dame und Sacré-Coeur gibt es in Paris auch ein weiteres sehr sehenswertes Gotteshaus: die Grande Mosquée de Paris. Die in den 20er Jahren erbaute größte Moschee Frankreichs erinnert mit ihrem 33 Meter hohen Minarett an die berühmte Alhambra in Spanien. Die Innenräume der Moschee sind mit bezaubernden Mosaiken, Ornamenten und traumhaften Schnitzereien verziert. Wer sich in einem orientalischen Ambiente entspannen möchte, nutzt die wunderschöne Gartenanlage im Innenhof oder den Tee-Salon im Vorhof. Dieser begeistert alle Teeliebhaber mit exotischen Teesorten inmitten einer orientalischen Kulisse.

Mehr über die Große Pariser Moschee


Tropenhäuser Les Grandes Serres

Tropenhaus Paris GeheimDie Pariser Tropenhäuser Les Grandes Serres lassen nicht nur die Herzen von Botanik-Begeisterten höher schlagen. Hier präsentieren sich die verschiedenen Klimazonen dieser Welt mit ihrer einzigartigen Botanik in verschiedenen Häusern, die mit der passenden Geräuschkulisse der Natur untermalt werden. Das faszinierendste Haus zeigt die vielfältige Vegetation eines Urwaldes auf circa 750 m².

Mehr über die Tropenhäuser Les Grandes Serres


Zoo de Vincennes

Zoo de Vincennes Paris2014 öffnete der Zoo de Vincennes nach langen Renovierungsarbeiten erstmals wieder seine Pforten. Während dieser sechsjährigen Renovierung wurde die Käfighaltung von wunderschön angelegten Gehegen abgelöst. Bei dem Rundgang durch einen der größten Tierparks Europas könnt ihr ca. 180 verschiedene Tierarten aus fünf Biozonen bewundern.

Mehr über den Pariser Zoo de Vincennes


Parc de Vincennes und Parc Floral

Parc Floral ParisDer Parc de Vincennes und der Parc Floral sind Teil der botanischen Gärten von Paris und laden die Besucher zu wunderschönen Spaziergängen ein. Die Parkanlagen setzen sich aus verschiedenen, unterschiedlich gestalteten Gärten zusammen, die alle in ihrer Einzigartigkeit faszinieren. Ein besonderes Highlight im Parc Floral ist das dort ansässige Schmetterlingshaus. Dort könnt ihr über 40 verschiedene Schmetterlingarten bewundern.


Quai de la Gare

La Paillote Quai de la Gare Paris 1In den letzten Jahren wurden einige der Seine-Ufer zu Fußgängerzonen ernannt. Besonders geglückt ist diese Verwandlung am Ufer Quai de la Gare. Zahlreiche saisonale Lokale verwöhnen die Besucher im Sommer auf großen und sehr schön angelegten Terrassen, die einen Hauch von Strandurlaub vermitteln. Hier könnt ihr am Abend wunderbar entspannen und einen anstrengenden Besichtigungstag mit einem Glas Wein und Blick auf die Seine ausklingen lassen.

Mehr über das Seine-Ufer Quai de la Gare


Jardin des Plantes

Jardin des Plantes ParisDer interessanteste Park in Paris ist ohne Frage der Jardin des Plantes. Neben großzügigen Grünflächen bietet der Park mit dem Stadtzoo „Ménagerie du Jardin des Plantes“, dem Naturkundemuseum, den Tropenhäusern Les Grandes Serres und einigen botanischen Gärten zahlreiche empfehlenswerte Freizeitaktivitäten. Der Besuch lohnt sich besonders im Frühjahr, wenn die verschiedenen Pflanzen aus aller Welt in ihrer Blütezeit sind.


Bercy Village

Bercy Village ParisIm 19. Jahrhundert befand sich in der damals noch eigenständigen Gemeinde Bercy der weltweit größte Markt für Wein. Noch heute sehen die Besucher dort die liebevoll restaurierten Weinlager aus dieser Zeit. Die kleinen in weiß gehaltenen Steinhäuser, in denen sich heute viele Cafés, Restaurants und kleine Geschäfte befinden, vermitteln den Flair längst vergangener Zeiten und laden zu einem entspannenden Spaziergang durch die Straßen ein.


Bibliothèque François Mitterand

Bibliothek Francois Mitterand ParisDie Bibliothèque François Mitterand, deren Namensgeber der frühere französische Staatspräsident ist, besteht aus vier Türmen, die großen aufgeschlagenen Büchern ähneln. Nach der Fertigstellung des Gebäudes hat sich allerdings herausgestellt, dass die verglasten Türme nicht das Licht der Sonne abhalten und die kostbaren und teilweise sehr alten Bücher verbleichten. Heutzutage müssen deswegen die Gardinen der Bibliothek rund um die Uhr zugezogen bleiben – ein peinlicher Konstruktionsfehler! In der riesigen Bibliothek mit 1.600 Leseplätzen finden regelmäßig interessante Ausstellungen statt. Einen Überblick findet ihr auf der Website der BNF (auf deutsch).


Fotos – Parc Floral: Alexandre Vialle – Jardin des Plantes: Benh LIEU SONG – Bercy Village: Payton Chung (alles CC-Lizenz, via Wikipedia Commons) – BNF: Guilhem Vellut – Zoo de Vincennes: Rog01

Kommentieren Sie den Artikel