Tickets und Eintrittskarten für Paris

„Welche Eintrittskarten für Paris kann man im Voraus kaufen?“ ist ein Frage, die mir oft gestellt wird. Leider bieten nicht alle Sehenswürdigkeiten in Paris einen Ticketvorverkauf an. Diese Seite soll euch dabei helfen, einen Überblick über die verschiedene Tickets zu bekommen, die online buchbar sind.

„Muss man seine Paris-Tickets online im Voraus bestellen?“ ist eine weitere Frage, die ich oft höre. Ich empfehle eigentlich immer, Tickets im Voraus zu kaufen, da es in der Hauptsaison in Paris immer sehr voll ist. Vor dem Louvre und dem Eiffelturm steht man dann auch schon mal 2 bis 3 Stunden an (Infos zu den Wartezeiten in Paris). Wer seine Eintrittskarten schon vor seiner Abreise gebucht hat, kann die Warteschlange umgehen und erspart sich so eine Menge Zeit und Stress.

„Wo kann ich Eintrittskarten für Paris kaufen?“ In der Regel rate ich dazu, Tickets über die empfehlenswerte deutsche Plattform GetYourGuide zu kaufen (großes Angebot, gute Stornierungsbedingungen). Allerdings bietet GetYourGuide nur Eintrittskarten für große und bekannte Sehenswürdigkeiten an (Eiffelturm, Louvre usw.). Tickets für „kleinere“ Sehenswürdigkeiten (Sainte-Chapelle, Conciergerie usw.) könnt ihr über Ticketmaster bestellen, eine der führenden Plattformen für Ticketverkäufe in Frankreich. Die Seite ist allerdings nur auf Englisch verfügbar. Ist eine Sehenswürdigkeit nicht auf GetYourGuide verfügbar, verlinke ich hier auf die Angebote von Ticketmaster.

Die beliebtesten Tickets für Paris

Eintrittskarten für den Eiffelturm

Am berühmtesten Wahrzeichen der Stadt gibt es immer sehr lange Wartezeiten, sodass man Tickets für den Eiffelturm auf jeden Fall im Voraus buchen sollte. Das Investment lohnt sich, da ihr mit euren Tickets die Warteschlangen umgehen könnt und so sehr viel Zeit spart. Dabei ist es egal, ob ihr Tickets für die Spitze oder das 2. Stockwerk bucht – Ein Ticket für die Fahrt von der 2. Ebene bis zur Spitze kann auch noch vor Ort gekauft werden (an den Ticketautomaten im 2. Stockwerk – ohne Wartezeiten). Sehr beliebt sind die Kombiangebote mit Louvre oder Bootsfahrt. Alle Eiffelturm-Tickets im Überblick.

Eintrittskarten für Versailles

Das prachtvolle Schloss des Sonnenkönigs Ludwig der XIV. steht auf dem Besichtigungsplan vieler Besucher. Der Palast beeindruckt mit prunkvollen Sälen, einem wunderschönen Schlosspark und dem sehr beliebten und idyllischen „Domaine de Marie-Antoinette“ – ein kleines „Dorf“, das die gleichnamige Königin errichten ließ, um dem anstrengenden Hofalltag entfliehen zu können. Alle Versailles-Tickets im Überblick.

Eintrittskarten für den Louvre

Der Louvre ist das bekannteste Museum der Welt. In dem einstigen königlichen Palast kann man heutzutage unzählige Meisterwerke bestaunen – von der Mona Lisa bis hin zur Venus von Milo. Das Museum mit seinem markanten Haupteingang in Form einer Pyramide ist aber leider auch für extrem lange Wartezeiten bekannt. Für den Louvre sollte man also unbedingt Eintrittskarten im Voraus buchen. Alle Louvre-Tickets im Überblick.

Eintrittskarten für den Moulin Rouge

Jeden Abend treten die Tänzerinnen der Doriss’ Girls auf der Bühne des bekanntesten Kabaretts der Welt auf, um Tausende von Zuschauern aus aller Welt zu begeistern. Die beeindruckende Show erreicht ihren Höhepunkt bei der Aufführung des „French Cancan“, ein wilder und feuriger Tanz, der dem Moulin zum Weltruhm verhalf. Ein nicht ganz billiges Vergnügen, das wahlweise mit einer Flasche Champagner oder einem kompletten Dinner angeboten wird. Alle Moulin Rouge-Tickets im Überblick.

Eintrittskarten für Disneyland

Disneyland Paris liegt nur 40 Minuten außerhalb von Paris. Viele Familien und Paare, die Paris besuchen, nutzen ihren Aufenthalt in der Stadt der Liebe, um dem wahrscheinlich bekanntesten Freizeitpark der Welt einen Besuch abzustatten. Es lohnt sich, Tickets für Disneyland Paris im Voraus zu kaufen: An den Kassen kostet das Ticket für die beiden Parks knapp 90 €, im Vorverkauf zwischen 47 € und 60 €. Ihr spart also knapp 30 %, wenn ihr eure Tickets online kauft. Alle Disneyland-Tickets im Überblick.

Tickets für Stadtrundfahrten in Paris

Tickets für Bootsfahrten auf der Seine

„Von der Seine aus gesehen ist Paris noch viel schöner“ – sagte einst der Erfinder der berühmten Bateaux Mouches. Bei der klassischen Seine-Rundfahrt bekommt ihr einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt – zumal die bekanntesten (Eiffelturm, Louvre und Notre-Dame) auch direkt an der Seine liegen. Eine interessante Alternative zur Metro: die Wassertaxis Batobus.

Tickets für Hop-On Hop-Off Bustouren durch Paris

Bei den Hop-on Hop-off Busrundfahrten durch Paris haben Besucher die Möglichkeit, an verschiedenen Haltestellen ein- und auszusteigen. Die Busse der drei großen Anbieter führen euch zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Paris. Wer möchte, kann auch die ganze „Schleife“ abfahren und den Audiokommentaren zuhören, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Tickets für alle drei Anbieter kann man online im Voraus kaufen.

Tickets für weitere Stadtrundfahrten durch Paris

Es gibt zahlreiche andere Stadtrundfahrten durch Paris, die ebenfalls sehr empfehlenswert sind. Im Sommer sind die Stadtrundfahrten in einer alten französischen Ente bei Besuchern immer sehr beliebt. Als Alternative zu den Hop-on Hop-off Busrundfahrten bietet sich zum Beispiel auch eine klassische 1- oder 2-stündige Bustour durch Paris an. Wer die Sachen selbst in Hand nehmen möchte, kann die Stadt mit einem Segway, per Fahrrad oder auf einem Scooter erkunden. Wer vorhat, in Paris einen Heiratsantrag zu machen, kann eine romantische Kutschfahrt mit Champagner buchen – dann steht einem „Ja“ auch nicht mehr im Wege! Alle Tickets für Paris-Touren im Überblick.

 Citypässe für Paris

Mehr und mehr Besucher bestellen vor ihrer Abreise einen Citypass, um kostenlos und ohne anzustehen die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Museen in Paris besichtigen zu können. Mit einigen dieser Pässe kann man auch unbegrenzt die öffentlichen Verkehrsmittel in Paris benutzen. Die Vorteile der verschiedenen Pässe erfahrt ihr in den jeweiligen Angebotsbeschreibungen. Alle Citypässe im Überblick.

Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten in Paris

Eintrittskarten für den Triumphbogen

Der Triumphbogen gehört neben dem Eiffelturm und Notre-Dame zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Paris. Seit Kurzem ist es möglich, Tickets für den Triumphbogen online zu bestellen. Die Wartezeiten halten sich unter der Woche in Grenzen, am Wochenende sollte man jedoch ca. 30-45 Minuten einplanen. Wer seine Eintrittskarten im Voraus kauft, kann an der Schlange vorbei gehen und die Sehenswürdigkeit sofort betreten.

Eintrittskarten für den Turm Montparnasse

Die Tour Montparnasse ist DIE Alternative zum Eiffelturm. Die Aussicht vom höchsten Bürogebäude der Stadt ist fast noch besser als die vom berühmten Wahrzeichen – der Eiffelturm ist hier nämlich Teil des beeindruckenden Panoramas. Außerdem dauert die Fahrt zu der in 210 Metern Höhe gelegenen Aussichtsplattform nur knapp 60 Sekunden und Wartezeiten gibt es gut wie gar keine – es lohnt sich!

Eintrittskarten für die Katakomben

Die Katakomben gehören ohne Frage zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Paris. „Normale“ Eintrittskarten kann man leider nicht im Voraus bestellen. Wer aber eine Tour durch die unheimlichen Tunnel buchen möchte, kann dies bereits vor seiner Abreise machen und erspart sich so vor Ort die Wartezeit, die bei den Katakomben auch schon mal 2 Stunden betragen kann.

Eintrittskarten für die Oper Garnier

Die Oper Garnier ist das schönste Opernhaus in Paris. Der Besuch lohnt sich besonders für Musikliebhaber und Architekturinteressierte. Bei dem Rundgang durch den pompösen Theaterbau sieht man unter anderem das beeindruckende Deckengemälde von Marc Chagall und die Loge des echten Phantoms der Oper.

Eintrittskarten für die Sainte-Chapelle

Die Sainte-Chapelle ist eine der schönsten Kirchen im hochgotischen Stil und gehört zu den Geheimtipps der Hauptstadt. Sie wurde als Aufbewahrungsort für die Dornkrone Christis errichtet und beeindruckt mit großen Buntglasfenstern, durch die ein unwirklich wirkendes Licht in die Kirche fällt. Empfehlenswert: das Kombi-Ticket Sainte-Chapelle + Conciergerie.

Eintrittskarten für die Sainte-Chapelle

Direkt neben der Saint-Chapelle befindet sich die Conciergerie, das ehemalige französische Staatsgefängnis. In der Conciergerie kann man sich einige Gefängniszellen (darunter auch die von Marie-Antoinette) sowie zahlreiche Revolutionsgegenstände anschauen, allen voran eine Klinge der Guillotine. Wer auch die Sainte-Chapelle besichtigen möchte, kann mit einem Kombiticket sparen.

Eintrittskarten für den Invalidendom

Im sehr schönen Invalidendom könnt ihr euch das beeindruckende Grab des Herrschers Napoleon anschauen. Das Grab liegt direkt unter der großen goldenen Kuppel, die man von vielen Orten in Paris aus sehen kann. Mit eurem Ticket für den Invalidendom könnt ihr auch das Militärmuseum besichtigen, das sich im gleichen Gebäudekomplex befindet – das Hôtel des Invalides.

Eintrittskarten für das Panthéon

In der Ruhmeshalle Panthéon ruhen die Größen Frankreichs, von Victor Hugo bis Marie Curie. Ebenfalls im Panthéon zu sehen: das foucaultsche Pendel, mit dem der französische Wissenschaftler Léon Foucault 1851 die Erdrotation empirisch nachweisen konnte. Tipp: Nehmt euch ein bisschen Zeit, um die renovierte Kuppel des Pantheons zu besichtigen – der Blick auf Paris ist einmalig. Tickets, mit denen ihr an den Warteschlangen vorbei kommt, findet ihr auf Ticketmaster.

Eintrittskarten für Museen in Paris

Eintrittskarten Musée Grévin

Das Wachsfigurenkabinett „Musée Grévin“ ist bei Besuchern sehr beliebt. In den zahlreichen Sälen des Museums könnt ihr große Hollywood-Stars und andere Prominente in Lebensgröße bewundern. Wer schon immer einmal zwischen Merkel und Sarkozy stehen wollte, kann sich hier seinen Traum erfüllen. Eines der Highlights des Besuches ist die Licht-und-Ton-Show, die es in derselben Form bereits seit 1889 gibt. Sie ist also genauso alt wie der Eiffelturm.

Eintrittskarten für das Dali-Museum

Das schöne Dali-Museum in Montmartre beschäftigt sich mit dem Werk des exzentrischen spanischen Malers, der in den 20er-Jahren in Paris in lebte. Die surrealistischen Werke sind allesamt schön präsentiert und entführen den Besucher in die Welt des Malers. Neben vielen Gemälden kann man sich hier auch einige Statuen des Künstlers anschauen.

Eintrittskarten für die Louis Vuitton Stiftung in Paris

2014 wurde in Paris die neue Louis-Vuitton-Stiftung eröffnet. In dem beeindruckenden Gebäude im Bois de Boulogne, das die Form eines Schiffes nachahmen soll, kann man sich unzählige Werke von modernen Künstlern ansehen. Sehr schön ist die Terrasse des Gebäudes, von der man einen tollen Blick auf die Stadt Paris hat. Kinder können in der Nähe den Jardin d’acclimatation besuchen. Tickets für die Louis-Vuitton-Stiftung sollte man im Voraus kaufen, da es am Wochenende schon mal sehr voll sein kann.

Eintrittskarten für das Musée d’Orsay in Paris

Das Musée d’Orsay ist nach dem Louvre und dem Centre Pompidou das bekannteste Museum in Paris. Wer seine Tickets im Voraus kauft, muss an den Kassen nicht anstehen und kann sich direkt die Meisterwerke von impressionistischen Künstlern wie Vincent Van Gogh oder Claude Monet anschauen. Das Museum ist in einem ehemaligen Bahnhofsgebäude untergebracht und befindet sich in unmittelbarer Nähe der Seine.

Eintrittskarten für das Centre Pompidou

Das berühmte Centre Pompidou ist eines der weltweit größten Museen für Kunst des 20. Jahrhunderts. Schon von außen sorgt das Gebäude mit seiner außergewöhnlichen Architektur für staunende Blicke unter den Besuchern. Das Centre Pompidou ist am Wochenende immer sehr voll, sodass es sich lohnt, Tickets für die Besichtigung im Voraus zu kaufen.

Eintrittskarten für das Militärmuseum

Das große Militärmuseum der Stadt Paris beherbergt zahlreiche militärische Gegenstände aus den vergangenen Jahrhunderten, vom Mittelalter bis zum 2. Weltkrieg. Die verschiedenen Ausstellungsstücke sind gekonnt präsentiert und vermitteln gleichzeitig einen Überblick über die französische Geschichte. Mit eurem Ticket für das Militärmuseum könnt ihr euch auch den Invalidendom ansehen, in dem sich das Grab des großen Kaisers Napoleon befindet.

Eintrittskarten für das Quai Branly-Museum

Das noch sehr junge (Fertigstellung 2006) und dementsprechend sehr moderne Musée du Quai Branly befasst sich in erster Linie mit außereuropäischer Kunst. Zu den Ausstellungsstücken gehören etwa 3500 Skultpuren, Gemälde, Masken und andere Werke der asiatischen, afrikanischen, amerikanischen und ozeanischen Kunst. Ein großer Teil der Ausstellung ist der „Ersten Kunst“ – den „Arts Premiers“ – gewidmet.

Eintrittskarten für das Mittelaltermuseum Musée de Cluny

Wer sich für das Mittelalter interessiert, ist im Musée de Cluny am richtigen Ort. Mit eurem Ticket bekommt ihr auch Zugang zu den ehemaligen römischen Bädern „Thermes de Cluny“ (auf dem Museumsareal). Highlight der Ausstellung ist der Wandbehang „Die Dame mit dem Einhorn“, dessen Rätsel bis heute nicht gelöst wurde.

Eintrittskarten für Freizeitparks & Unterhaltung

Tickets für den Asterix Park

Eine interessante Alternative zum Disneylandpark ist der Asterix-Park im Norden der Stadt. Auch wenn der Park ein bisschen komplizierter als Disneyland zu erreichen ist, lohnt sich der Besuch, denn: Die Eintrittskarten sind günstiger und der Park ist deutlich leerer als Disneyland, wo man auch schon mal etwas länger an der einen oder anderen Attraktion anstehen muss. Wer das unbeugsame Dorf im Norden Galliens entdecken will, das den Römern Widerstand leistet, ist hier an der richtigen Stelle.

Ticket für die Führung „Hinter den Kulissen des Grand Rex“

Der „Rex“ ist der größte und bekannteste Kinosaal in Paris. Im Rahmen der Führungen „Hinter den Kulissen des Grand Rex“ könnt ihr einen Blick hinter die Leinwand werfen. Auf dem Programm steht unter anderem die Besichtigung eines Projektionssaals. Die interaktive Tour bietet Kindern und Erwachsenen ebenfalls die Möglichkeit, selbst bei einem Filmdreh mitzuwirken. So kann man zum Beispiel selbst einen Filmausschnitt vertonen und sich das lustige Ergebnis dann im Anschluss anhören.

Eintrittskarten für den Pariser Zoo

Seit 2014 kann man den großen Zoo in Paris-Vincennes wieder besichtigen. Der Tierpark beeindruckt mit weitläufigen Gehegen, die an die natürliche Umgebung der Tiere aus aller Welt erinnern sollen. Zu den „ausgestellten“ Tierarten zählen auch große Tiere wie Löwen, Giraffen und Elefanten. Auch wenn die Tickets nicht ganz billig sind, lohnt sich der Besuch der vor Kurzem renovierten und sehr schönen Anlage.

Ticket für das Aquarium in Paris

Das neben dem Eiffelturm gelegenen Aquarium de Paris ist zwar sehr schön, aber wie ich finde viel zu teuer. Eine etwas günstigere Alternative ist das Aquarium tropical de la Porte Dorée an der gleichnamigen Metrostation. Die Eintrittskarten für das Aquarium tropical kann man allerdings nicht im Voraus kaufen. Wer trotz allem ins Aquarium de Paris möchte, kann seine Tickets über Ticketmaster buchen.

Tickets für die Heißluftballonfahrt mit dem Ballon de Paris

Der Ballon de Paris ist ein Heißluftballon, der über ein Kabel mit dem Boden verbunden ist und mit dem Passagiere bis zu 150 Meter in den Himmel aufsteigen können. Die „Fahrt“ dauert rund 30 Minuten. Auch wenn ihr Tickets gebucht habt, solltet ihr am Tag der Fahrt kurz den Betreiber anrufen (+33 (0)1 44 26 20 00), da der Ballon nur an Tagen mit schönem Wetter fliegt.

Eintrittskarten für Kabaretts und Shows in Paris

Eintrittskarten für Kabaretts in Paris

London ist für seine Musicals bekannt, Paris für seine Kabaretts. Zu den bekanntesten Varietés der Stadt zählen neben dem Moulin Rouge auch das Crazy Horse, das Lido oder das Paradis Latin. Eintrittskarten sollte man unbedingt vor seiner Abreise online kaufen. An der Abendkasse ist das Angebot meistens stark begrenzt und viele Shows sind früh ausgebucht. Außerdem bekommt man die Tickets online günstiger als an der Abendkasse. Alle Tickets für Kabarett-Shows im Überblick.

Tickets für die One-Man-Show „How to become a Parisian in one hour“

Wer schon immer einmal wie ein waschechter Franzose rüberkommen wollte, sollte sich die Show How to become a Parisian in one hour nicht entgehen lassen. In 10 lustigen Lektionen erfahrt ihr hier alles über die Eigenheiten des Lebens in der französischen Hauptstadt. Die Show richtet sich an Touristen und wird auf Englisch aufgeführt (einfaches Schulenglisch genügt). Tickets sollte man im Voraus kaufen, die Show ist ein Riesenerfolg und oft ausgebucht.

Inline
Inline