Eiffelturm-Tickets ohne Wartezeit

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen der Stadt Paris und wird jedes Jahr von 7 Millionen Menschen besucht. Da es aufgrund der begrenzten Beförderungskapazitäten der Aufzüge regelmäßig zu sehr langen Warteschlangen kommt, nutzen viele Besucher die beliebten Tickets Ohne Anstehen für den Eiffelturm, um kostbare Urlaubszeit zu sparen. Auf dieser Seite erfahrt ihr, ob sich der Kauf der Tickets Ohne Wartezeiten lohnt, wo ihr die Tickets bekommt und wie diese Tickets genau funktionieren.

Eiffelturm Warteschlangen Wartezeiten

Wartezeiten am Eiffelturm

Auch wenn der Eiffelturm auf hohe Besucherzahlen ausgelegt ist, kommt es immer wieder zu langen Warteschlangen. Dies hat einen einfachen Grund: Die Aufzüge, die Touristen in die ersten zwei Etagen befördern, können nur eine gewisse Anzahl an Personen pro Stunde transportieren, sodass es an Tagen mit großem Besucherandrang zu einem Rückstau kommt und die Wartezeiten an den Kassen extrem lang sind. Besonders in der Hauptsaison – zwischen Anfang März und Ende Oktober sowie im Dezember – sind Wartezeiten von mindestens einer Stunde die Regel. Im Sommer und an Wochenenden kann es auch deutlich länger sein. Um diese Wartezeiten zu umgehen, kann man sogenannte Ohne Anstehen-Tickets kaufen, die es einem ermöglichen, die Warteschlangen an den Kassen zu umgehen und in kürzester Zeit die Fahrstühle zu betreten.

Eiffelturm Tickets-Ohne Wartezeiten kaufen

Die Ohne Anstehen-Tickets für den Eiffelturm werden hauptsächlich von Drittanbietern über Plattformen wie GetYourGuide vertrieben. Ich rate eigentlich immer zum Kauf dieser Tickets, da man so nämlich extrem viel Zeit spart und einfach mehr vom Urlaub hat – außerdem erspart man sich eine Menge Stress. Der Besuch des Eiffelturms nimmt schon 2 bis 3 Stunden in Anspruch. Wenn man dann noch 2 Stunden ansteht, geht ein großer Teil des Tages verloren. Oft ist im Preis für die Ohne Anstehen-Tickets auch noch eine kurze Einführung (eine Mini-Führung sozusagen) mit inbegriffen, sodass man vor dem Besuch noch ein paar interessante Fakten über das Bauwerk erfährt.

Alle Tickets ohne Wartezeit im Überblick

Auf der Eiffelturm-Website gibt es ebenfalls Tickets, die es euch ermöglichen, die Warteschlangen zu umgehen. Diese sind aber nur in begrenzter Menge verfügbar und meistens lange im Voraus vergriffen. Die E-Tickets gelten für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit und können nur innerhalb dieses begrenzten Zeitraums benutzt werden. Die Buchung lohnt sich also nur, wenn ihr bereits im Voraus wisst, wann ihr genau am Eiffelturm seid.

Eiffelturm Ohne Anstehen Tickets für das zweite Stockwerk oder für die Spitze kaufen?

Sowohl auf der Eiffelturm-Website als auch auf GetYourGuide werden Ohne Anstehen-Tickets für das 2. Stockwerk und für die Spitze angeboten. Hier ist es eigentlich egal, welches Tickets ihr nehmt, da der prioritäre Zugang nur für die Aufzüge am Boden gilt. Im 2. Stock müssen alle Besucher in einen anderen Fahrstuhl umsteigen, der sie dann bis zur Spitze bringt.

Besucher, die nur Tickets für das zweite Stockwerk gekauft haben, können an den verschiedenen Ticketautomaten auf der 2. Ebene noch ein Zusatzticket für die Fahrt bis in die Spitze lösen. An den Ticketautomaten auf Ebene 2 gibt es keine Warteschlangen, sodass ihr auch keine Zeit verliert. Besucher, die noch nicht wissen, ob sie bis ganz nach oben fahren möchten, können sich also noch kurzfristig entscheiden und Zusatztickets im 2. Stock holen.

Achtung: An den kleinen Fahrstühlen, die vom 2. Stock bis in die Spitze fahren, müsst ihr anstehen, ganz egal ob ihr euer Tickets im Voraus oder an den Ticketautomaten gekauft habt.

Eiffelturm Paris

Wie funktionieren die Eiffelturmtickets Ohne Anstehen?

Hier muss man zwischen den Tickets, die über die Eiffelturm-Website gekauft werden und den Ohne Anstehen-Tickets von Drittanbietern unterscheiden:

Die Tickets der Eiffelturm-Website sind einfache E-Tickets, die ihr zu Hause ausdruckt und mit denen ihr dann zur angegebenen Uhrzeit am Eiffelturm erscheinen müsst. Kommt ein wenig früher, um euch zurechtzufinden und fragt ggf. die Angestellten, wo genau ihr hin müsst. Ihr braucht euch aber mit diesen Tickets nicht mehr an den Kassen anzustellen.

Bei den Ohne Anstehen-Tickets der Drittanbieter werdet ihr persönlich von eurem Guide an einem Treffpunkt empfangen, der sich in unmittelbarer Nähe des Eiffelturms befindet und auf den Tickets angegeben ist. Zusammen geht ihr dann zu den Aufzügen. Bei einer kleinen Einführung verrät er euch noch einige interessante Fakten über den Eiffelturm. Wichtig ist es hier, auf die Uhrzeit und den Treffpunkt zu achten. Es handelt sich bei diesen Tickets nicht um E-Tickets, mit denen ihr einfach auf den Eiffelturm fahren könnt, sondern um eine Art Voucher, den ihr dann bei eurem Guide gegen ein richtiges Tickets eintauscht.

Eiffelturm-Tickets Ohne Anstehen für den Aufstieg über die Treppe

Die Tickets Ohne Wartezeiten gelten nur für den Aufzug. Wer die Treppe nutzen möchte, um die zwei ersten Etagen zu erklimmen, muss seine Tickets vor Ort an den Kassen kaufen. Es gibt leider keine Ohne Anstehen-Tickets für die Treppe.

Ihr müsst zwar an der Kasse anstehen, um eure Tickets für die Treppe zu lösen, könnt danach aber auch sofort den Aufstieg beginnen. An den Treppen gibt es nämlich keine Wartezeiten, da die Kapazitäten, anders wie bei den Aufzügen, nicht begrenzt sind.

Treppen Eiffelturm Ohne Wartezeit Anstehen

Kombiangebote mit Tickets Ohne Wartezeiten

Es gibt einige interessante Kombiangebote, die Eiffelturmtickets Ohne Anstehen beinhalten. Wer nach dem Eiffelturmbesuch noch eine Bootsfahrt antreten möchte, kann dieses Angebot wählen. Ein weiteres Kombiticket beinhaltet auch eine Stadtrundfahrt mit dem Bus. Es besteht auch die Möglichkeit, über dieses Angebot den Eiffelturmbesuch, eine Stadtrundfahrt und eine Bootsfahrt gleichzeitig zu buchen.

Hinweise zu den Ohne Anstehen-Tickets

Ganz wichtig ist es, die Uhrzeit einzuhalten, die auf den Tickets steht. Ich rate immer dazu, ein wenig früher vor Ort zu erschienen, um genügend Zeit zu haben, von der Metro zum Eiffelturm zu gehen, sich zurechtzufinden und vielleicht ein paar Erinnerungsfotos zu schießen..

Der Aufenthalt auf dem Eiffelturm ist zeitlich nicht begrenzt. Die angegebene Uhrzeit auf den Ohne Anstehen-Tickets gilt nur den Antritt des Besuches. Sobald ihr auf dem Bauwerk seid, könnt ihr so lange oben bleiben, wie ihr wollt.

Ich rate davon ab, die Tickets Ohne Wartezeiten zu nehmen, wenn ihr noch nicht genau wisst, wann und ob ihr den Eiffelturm besichtigen werdet. Einige Personen kaufen die Tickets in dem Glauben, dass es sich um Tickets handelt, die man den ganzen Tag benutzen kann, und erleben dann eine böse Überraschung.

9 Kommentare

  1. Hallo Roman,
    recht spontan nach Paris gefahren, durchstöbere ich, vor dem Einschlafen, Nähe St. Lazare, das Internet auf der Suche nach guten Ideen für morgen, pardon heute – mein 55. Geburtstag, und gelange dabei zufälligigerweise auf Deine schönen Seiten.
    Ich war vor ca. 37 Jahren das letztemal in Paris (Abifahrt, die klass. Tour), mein Mann auch, unser Sohn, 13 J, erstmals. Heute, pardon gestern vormittag angekommen, sind wir in der fußläufigen Umgebung unterwegs gewesen. Übermorgen, pardon Sa. 15, geht es nachm.-abds. wieder zurück.
    Hast Du vielleicht Zeit, Lust und Laune mir / uns den einen od. anderen special / best Tipp zu geben? Den Eiffelturm sollten wir in Anbetracht der Wartezeiten zugunsten anderer schöner Möglichkeiten wohl eher von unten betrachten und die Besteigung auf den nä. Besuch verlegen?
    Ganz herzlichen Dank vorab und in jedemfall Danke für Deine Seiten hier.
    Liebe Grüße et bonne nuit. Elke

    • Hallo Elke,
      zuerst einmal einen ganz herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
      Es gibt soviele Sachen in Paris zu besichtigen, dass es mit schwer fällt, einen bestimmten Tipp zu geben – zumal ich ja nicht weiß, für was du dich genau interessierst.
      Die nördlichen Seine-Ufer (rund um Notre-Dame) sind seit kurzem für Autos gesperrt, dort kann man sehr schön schlendern und dann auf die romantische Brücke Pont des Arts gehen. Ungewöhnlich sind die Katakomben. Aber auch die Klassisker – Louvre und Eiffelturm, sind sehr empfehlenswert. Vielleicht habt ihr ja Glück und es ist an eurem Tag nicht so voll.
      Sehr empfehlenswert sind die Bootsfahrten auf dem Canal Saint-Martin – nicht so bekannt wie die auf der Seine. Schaue mal auf canauxrama.com/en/ vorbei 🙂
      VG und viel Spaß!
      Roman

  2. Hallo Roman,
    ich möchte mich kurz für die Infos hier bedanken, insbesondere mit den Ticket für den Eiffelturm. Wir haben die Ticket über get your guide genommen und alles lief prima. Als wir die Warteschlange gesehen haben, waren wir froh, dass wir die Tickets hatte. Ich kann natürlich nicht sagen, wie lange die Leute schon gewartet haben, aber so wie die aussahen, bestimmt schon ne ganze Weile!! 🙂
    Wir haben uns für die Option Ticket für den 2. Stock entschieden und haben dann noch am Automaten die Zusatztickets für ganz oben gelöst. An den Automaten sind wir sofort dran gekommen, dann musste wir aber noch 30 oder so Minuten am Aufzug, bevor es dann in die Spitze ging.
    Runter sind wir dann über die Treppen, was sehr interessant war und nicht so anstrengend wie hochgehen. Das 1. Stockwerk mit Skywalk Kino und so hat mir sehr gut gefallen!
    LG aus dem schönen Stuttgart,
    Uta

  3. Hallo Roman,

    lohnt es sich ein Ticket gleich für die Spitze zu kaufen? Oder ist der Preis am Automaten der Gleiche?
    Wenn ich erst um 22 Uhr ein Ticket angeboten bekomme, habe ich nicht besonders viel Zeit auf dem Turm, oder?
    Kann ich nicht erst die Stufen nehmen und dann weiter mit dem Aufzug in die Spitze?

    Viele Grüße
    Anne

    • Hallo Anne,
      22 Uhr ist ein bisschen knapp, um alles zu sehen.
      Das Ticket für die Fahrt vom 2. in den 3. Stock kannst du im 2. Stock kaufen, an verschiedenen Automaten. Die Ohne Anstehen-Tickets gelten nur für die Aufzüge am Boden, im 2. Stockwerk musst du so oder so am Aufzug anstehen. Da es im 2. Stock auch mal etwas voller sein kann, empfehle ich eigentlich eher Tickets für den 2. Stock zu kaufen und dann ggf. noch das Zusatzticket zu lösen.
      Du kannst auch erst die Stufen nehmen (die Tickets für den Aufstieg über die Stufen kann man nur vor Ort kaufen) und dann im 2. Stockwerk noch das Ticket für die Spitze kaufen. 🙂
      Viele Grüße,
      Roman

  4. Würde gerne wissen ob es auch während der Euro möglich ist den Eifelturm zu besichtigen? oder ist der Turm Aufgrund des Public Viewing gesperrt ? Danke für die Info

  5. Hallo Roman,

    ich schon wieder…

    Ich kann mich entsinnen, dass wir vom Centre Pompidou auch schonmal einen beeindruckenden Ausblick hatten, hältst du den Eiffelturm für unverzichtbar? Ich finde ihn SEHR teuer…

    Auch auf den Arc de Triomphe gibt es einen Aufzug, oder? Lohnt sich der Blick ebenso (nicht zuletzt dank Champs-Élysées, kleinem Arc und Louvre in der Achse und La Defense auf der anderen Seite)?

    Kennst du andere Alternativen? Von Sacré Coeur aus finde ich auch toll, allerdings auch etwas weit weg.

    Viele Grüße

    Susanne

    • Hallo Susanne,

      beim Eiffelturm geht es nicht nur um die Aussicht, auch das Gebäude ist sehr schön und beeindruckend. Wenn es nur um die Aussicht geht, könnt ihr als Alternative auf den Turm Montparnasse, den Triumphbogen (Aufzug bis zum kleinen Museum, dann 46 Stufen bis zur Aussichtsterrasse), die Türme von Notre-Dame oder auch die Aussichtsterrasse im Galeries La Fayette-Kaufhaus. Alle Ausblicke sind sehr schön und lohnen sich, wobei man auf dem Turm Montparnasse am höchsten ist 🙂

      VG,
      Roman

Kommentieren Sie den Artikel