10 unglaubliche Fakten über den Eiffelturm

Mit 7 Millionen Besuchern pro Jahr ist das Wahrzeichen von Paris eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt. Hier sind 10 interessante Fakten über den Eiffelturm!

Eiffelturm Titelbild

1. Das höchste Gebäude Frankreichs

Mit 324 Metern ist der Eiffelturm das höchste Bauwerk Frankreichs. Was viele nicht wissen: Im Winter schrumpft das Wahrzeichen der Hauptstadt Paris! Wegen der Kälte zieht sich das Eisen um 4 bis 8 cm Zentimeter zusammen. Der Wind macht der Stahlkonstruktion allerdings kaum was aus. Während des Jahrhundertsturms von 1999 verbog sich das Gestell nur um 18 cm. Zum Vergleich: die oberste Antennenspitze des Berliner-Fernsehturms (365 Meter) schwankt bei Stürmen bis zu 60 cm.

Vergleich höchsten Gebäude der Welt Eiffelturm

2. Die japanische Kopie

In Japan gibt es eine Kopie des Eiffelturms, die rot angestrichen ist. Was aber niemand weiß: Auch der Eiffelturm war mal Rot! Bevor er seinen aktuellen, grau-braunen Anstrich bekam, konnte man ihn in Rot, Gelb und Blau bewundern!

Eiffelturm Japan 1

3. Gustave Eiffels Zimmer

Gustave Eiffel, der Architekt, hatte sich ein Zimmer im 3. Stockwerk des Bauwerks eingerichtet… Und diese Zimmer gibt es noch heute! Wer mit dem Aufzug bis in die oberste Etage fährt, kann sogar einen Blick in die gemütliche Stube werfen.

Zimmer Gustave Eiffel

4. Besondere Beleuchtung

Sie haben nachts ein Bild des glitzernden Eiffelturms gemacht und wollen dieses nun auf ihrem Blog posten? Keine gute Idee! Die Beleuchtung des Bauwerks ist nämlich urheberrechtlich geschützt. Wer nicht einen Brief von einem französischen Anwalt erhalten will, sollte den Schnappschuss lieber nicht veröffentlichen!

5. Der Preis des Eiffelturms

Der Eiffelturm sollte ursprünglich nach 20 Jahren wieder abgebaut werden. Würde Frankreich heute den Eiffelturm abbauen und die Einzelteile verkaufen, würde das Land nicht mehr in der Krise stecken. Die Handelskammer von Monza hat den Wert des Bauwerks 2012 nämlich auf 434 Milliarden Euro geschätzt! Was nun, Herr Hollande? Einen Rettungsfallschirm, um vom 3. Stock zu springen?

Eiffelturm Geldschein

6. Hochzeitsanfragen auf dem Eiffelturm

Es befinden sich nicht eins, sondern gleich zwei Restaurants auf dem Eiffelturm: Im ersten und zweiten Stock locken das „58 Tour Eiffel“  und das „Jules Vernes“ japanische Touristen mit leckeren Speisen. Was Sie aber bestimmt nicht wussten:  Im Jules Vernes werden jeden Tag im Schnitt zwei Heiratsanträge gestellt! Ein Heiratsantrag auf dem Eiffelturm? Wie klischeehaft ist das denn bitte?

7. Die gelöcherte Giraffe

À propos Restaurant: Auch wenn der Eiffelturm heute als das Wahrzeichen Paris gilt, hat sich die eiserne Lady nicht immer einer derartigen Beliebtheit erfreut. Der berühmte Schriftsteller Guy de Maupassant fand die „große gelöcherten Giraffe“ (wie sie damals von intellektuellen wie z.B. Emile Zola bezeichnet wurde) sogar so hässlich, dass er jeden Tag in dessen ersten Stock speiste… So musste er den Anblick des Eisengiganten nicht ertragen!

8. Der Eiffelturm als Werbefläche

In den 20er und 30er Jahren diente der Eiffelturm als Werbefläche für Citroen. Sage und schreibe 250.000 Glühbirnen illuminierten das Bauwerk mit dem Schriftzug „Citroen“. Nach dieser Aktion diente der Turm nie wieder als Werbefläche. Heute sind es „nur noch“ 10.000 Birnen, die das Wahrzeichen der Stadt jede Stunde zum Funkeln bringen.

Eiffelturm Geldschein

9. Extrem-Sportler auf dem Eiffelturm

Seit eh und je begeistert der Eiffelturm Extrem-Sportler aus aller Welt. Als einer der ersten sprang Franz Reichelt 1912 mit einem selbstgebastelten Fallschirm vom ersten Stock des Bauwerks. Er überlebte den Sprung nicht.

 

Regelmäßig erklimmen wagemutige Kletterkünstler das Bauwerk mit ihren bloßen Händen. Hier ein beeindruckendes Beispiel aus dem Jahr 1947:

 

Der bisher letzte Durchflug des Eiffelturms fand am frühen Morgen des 15. September 1991 statt. Ein skurrile Geschichte: Das Flugzeug wurde am Abend auf einem kleinen Flugplatz gestohlen und nach dem Durchflug um 10:30 Uhr auf einem Feld nähe Férolles-Atilly wiedergefunden. Vom Piloten fehlte allerdings jede Spur!

 

Sogar ein Inline-Skater sprang vom ersten Stock des Eiffelturms. Das Riesenevent wurde von Red Bull organisiert und bescherte dem Skater Taïg Khris einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde!

 

10. Der Eiffelturm in Zahlen

Zahlen EiffelturmZum Schluss noch ein paar Zahlen: Zwischen 1889 um 2004 haben 216.476.171 Personen den Eiffelturm besucht. Da hat einer ganz genau gezählt! Heute sind es pro Jahr 7.000.000, was knapp 20.000 Besuchern pro Tag entspricht. Es gibt auf dem Eiffelturm 200 Feuerlöscher. Der Eiffelturm wiegt insgesamt 10.100 Tonnen. Die Bauzeit betrug 2 Jahre, 2 Monate und 5 Tage. 2 Tonnen Papier werden jährlich für das Drucken der Eintritts-Tickets benötigt. Auch die Sauberkeit hat seinen Preis: Jedes Jahr werden 10.000 Lappen und 25.000 Mülltüten verwendet, um den Eiffelturm sauber zu halten!


Wenn Sie planen, in Kürze den Eiffelturm zu besuchen, rate ich Ihnen, an der Führung Hinter den Kulissen des Eiffelturms teilzunehmen. Eine spannende Tour, die exklusive Einblicke in das „Innenleben“ des Eiffelturms gewährt!


Lust auf noch spannende Fakten über Paris? Hier sind 10 skurrile und grausame Fakten über die Guillotine!

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here