Bootsfahrten auf der Seine in Paris 2016

Seine Bootsfahrten Paris

Die Seine-Bootsfahrten zählen ohne Frage zu den beliebtesten Sightseeing-Angeboten in Paris. Und das aus einem guten Grund: Paris ist von der Seine aus gesehen einfach nur wunderschön! Bei diesen entspannenden und interessanten Rundfahrten verschafft man sich einen guten Überblick über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt – zumal die drei bekanntesten, der Eiffelturm, der Louvre und Notre-Dame, auch direkt am Ufer liegen. Wer mehr über die verschiedenen Bauwerke erfahren möchte, kann während der Fahrt den Audiokommentaren zuhören oder einen Blick in die Broschüren werfen. Es empfiehlt sich natürlich, diese Schiffsfahrten bei strahlendem Sonnenschein anzutreten. Doch auch bei nicht so schönem Wetter haben diese Touren – wie ich finde – etwas ganz Besonderes.

Es gibt zahlreiche Reedereien, die Bootstouren auf der Seine anbieten. Die klassischen, einstündigen Rundfahrten werden von den Bateaux Parisiens, den Vedettes de Paris und den Bateaux Mouches angeboten. Darüber hinaus gibt es auch einige interessante Alternativen, wie die Batobus (eine Art Wassertaxi) oder die Kombifahrten Seine + Canal Saint-Martin.

In diesem Artikel habe ich sowohl die klassischen Anbieter als auch die Alternativen aufgelistet. So könnt ihr die Angebote vergleichen und das Passende auswählen!

Die Schifffahrten auf der Seine

Bateaux Parisiens

Bateaux Parisiens Seine Bootsfahrt Paris

Die Bateaux Parisiens sind der Marktführer unter den Anbietern von Schifffahrten auf der Seine. Der Grund für diesen Erfolg? Die großzügigen Boote besitzen durchsichtige Glasdächer, die bei schönem Wetter geöffnet werden können und die allen Passagieren eine perfekte Sicht auf die verschiedenen Sehenswürdigkeiten ermöglichen. Wenn es regnet oder kalt ist, kann man sich also auch unterstellen, ohne etwas von der Fahrt zu verpassen.

Was ebenfalls gelobt werden muss: Der Audioguide, der in 13 Sprachen verfügbar ist, u. a. auch auf Deutsch. Die (auch für Rollstuhlfahrer geeignete) Fahrt startet am Fuße des Eiffelturms und führt euch zu allen bekannten Sehenswürdigkeiten entlang der Seine: vom Louvre bis zum Notre-Dame.

Tickets und Preise: Tickets für Erwachsene kosten 14 €. Kinder zahlen 6 €. Wer sein Ticket für einen bestimmten Tag kauft, ist nicht an eine genaue Uhrzeit gebunden und kann seine Fahrt jederzeit antreten.

Fahrzeit: ca. 1 Stunde

Anlegestelle: Am Fuße des Eiffelturms, Pier Nr. 3, 75007 Paris. Metrostation Bir Hakeim (Linie 6) und RER Champ de Mars/Tour Eiffel (RER C).

Betriebszeiten:
April bis September: Abfahrt alle 30 Minuten von 10 Uhr bis 22:30 Uhr (13 Uhr bis 19:30 Uhr: Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen). Juni, Juli, August und Wochenenden: Alle 30 Minuten von 10 Uhr bis 23 Uhr.

Oktober bis März: Abfahrt jede Stunde von 10 Uhr bis 22:30 Uhr (zwischen 13 Uhr bis 19:30 Uhr: Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen). Wochenenden und französische Schulferien: 10 Uhr bis 22:30 Uhr.

Vedettes de Paris

Vedettes de Paris Bootsfahrten Seine Paris

Die Vedettes de Paris möchten sich ein wenig vom Massentourismus abgrenzen und bieten ihre Fahrten deshalb in Booten an, die nicht so groß sind, wie die der anderen Reedereien. Nichtsdestotrotz bieten sie Platz für 250 Passagiere, was auch nicht gerade wenig ist.

Praktisch: Die Anlegestation der Vedettes de Paris befindet sich direkt neben dem Eiffelturm, sodass man den Besuch des Wahrzeichens ganz einfach mit einer Bootsfahrt verbinden kann. Bei der einstündigen Rundfahrt erfahrt ihr mehr über alle Bauwerke, die von der Seine aus zu sehen sind, wie z. B. den Obélisque auf dem Place de la Concorde, das Muséee d’Orsay oder die Brücke Pont Alexandre 3. Der Louvre und der Notre-Dame stehen natürlich auch auf dem Programm.

Der einzige Nachteil der Vedettes de Paris: der Audiokommentar, der leider nur auf Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar ist.

Tickets und Preise: Auch bei diesen Anbieter kann man seine Fahrt am ausgewählten Tag zu einer beliebigen Uhrzeit antreten. Erwachsene: 14 €. Kinder: 6 €.

Fahrzeit: ca. 1 Stunde

Anlegestelle: Port de Suffren, 75007 Paris, direkt neben dem Eiffelturm. Metro Bir Hakeim (Linie 6) und RER Champ de Mars/Tour Eiffel (RER C).

Betriebszeiten:
April bis September: Abfahrt alle 30 Minuten von 10:30 Uhr bis 21:30 Uhr.
Oktober bis März: Abfahrt alle 45 Minuten von 11:15 Uhr bis 21 Uhr.

Bateaux Mouches

Bateaux Mouches Schifffahrt Seine Paris

Die Bateaux Mouches gibt es bereits seit 1949. Der Gründer der Firma war fest davon überzeugt, dass sich der Tourismus in Paris nach dem Krieg stark entwickeln würde, und kam so auf die Idee, Sightseeingfahrten auf der Seine anzubieten. Er sollte recht behalten: Mit 32 Millionen Touristen pro Jahr ist Paris heute die meistbesuchte Stadt der Welt.

Schon 1949 ließ er neuartige Panorama-Boote mit großen Passagierdecks entwickeln, die heute bei allen Reedereien Standard sind. Wer sich für die Fahrt mit dem „historischen“ Anbieter entscheidet, muss leider ebenfalls auf deutschsprachige Audiokommentare verzichten. Dafür gibt es aber Broschüren in 27 Sprachen.

Tickets und Preise: Tickets sind über Come to Paris erhältlich. Erwachsene zahlen 13 €, Kinder 6 €.

Fahrzeit: ca. 1:10 Stunden

Anlegestelle: Port de la Conférence – Pont de l’Alma, rechtes Seine-Ufer (Metrostation Alma-Monceau, Linie 9)

Betriebszeiten:
April bis September: 10:15 Uhr – 11 Uhr – 11:30 Uhr – 12:15 – 13 Uhr – 13:45 Uhr – 14:30 Uhr – 15 – 15:30 Uhr – 16 Uhr – 16:30 Uhr – 17 – 17:30 Uhr – 18 Uhr – 18:30 Uhr – 19 Uhr – und ca. jede 20 Minuten von 19 Uhr bis 22 Uhr.
Oktober bis März: 11 Uhr* – 12 Uhr – 13 Uhr – 13:45 Uhr – 14:30 Uhr* – 15:15 Uhr – 16 Uhr – 16:45 Uhr – 17:30 Uhr* – 18:15 Uhr – 19 Uhr – 19:45 Uhr – 20:30 Uhr* – 21:20 Uhr
(* garantierte Fahrten, ansonsten ab 50 Personen. Am Wochenende fährt auch ein Schiff um 10:15 Uhr).

Welche Bootstour auf der Seine ist die Beste?

Eigentlich macht es keinen Unterschied, ob ihr euch für die Bateaux Mouches, die Vedettes de Paris oder die Bateaux Parisiens entscheidet. Die Leistungen sind gleichwertig und die abgefahrene Strecke ist fast genau die Gleiche. Ich würde vielleicht die Vedettes de Paris bevorzugen, deren Boote etwas kleiner und gemütlicher sind. Allerdings sind die Audiokommentare auf diesen Booten nicht auf Deutsch verfügbar – was leider sehr schade ist. Wenn man kein Englisch spricht, sollte man also auf die Bateaux Mouches oder die Bateaux Parisiens ausweichen.

Aber so oder so: Die Auswahl der Anbieter ist eher zweitrangig. Orientiert euch lieber an der Lage der Anlegestellen und wählt so den entsprechenden Anbieter aus. Dann müsst ihr nicht noch eine halbe Stunde mit der Metro durch die Stadt fahren, um die Fahrt anzutreten.

Die Alternativen Bootsfahrten in Paris

Batobus

Batobus Paris Rundfahrt Seine

Die Batobus sind große Wassertaxis, die an 9 Anlegestellen entlang der Seine anhalten. Wer nicht extra eine Seine-Fahrt einplanen möchte und gerne das Praktische mit dem Nützlichen verbindet, sollte ein Auge auf dieses Angebot werfen. Denn auch wenn es sich bei den Batobus eher um ein Beförderungsmittel handelt, fahren die Boote dieselbe Strecke ab, wie die drei vorherigen Anbieter – und man bekommt genauso so viel zu sehen. Die Fahrt wird allerdings bei jedem Halt kurz unterbrochen und es stehen den Passagieren auch keine Audioguides zur Verfügung.

Tickets und Preise:
Das Tagesticket für die Batobus kostet 16 € (Kinder 7 €). Mein Tipp: 2-Tagespass für 19 €, bzw. 10 € buchen.

Anlegestellen:
Louvre – Champs-Elysées – Beaugrenelle – Tour Eiffel – Musée d’Orsay – Saint-Germain des Près – Notre-Dame – Jardin des Plantes/Cité de la Mose – Louvre – … usw.

Betriebszeiten:
Erste Abfahrt Stationen Tour Eiffel und Notre Dame: 10 Uhr
Vom 1. Mai bis 6. September, ein Boot alle 20 Min.: jeden Tag von 10 Uhr bis 21:30 Uhr
Vom 7. September bis 1. November, ein Boot alle 25 Min.: Montag bis Freitag 10 Uhr bis 19 Uhr, Freitag bis Sonntag 10 Uhr bis 21:30 Uhr
Vom 2. November bis 17. Dezember, ein Boot alle 25 Min.: Montag bis Freitag 10 Uhr bis 17 Uhr, Freitag bis Sonntag 10 Uhr bis 19 Uhr
Vom 18. Dezember bis 3. Januar 2016, ein Boot alle 20 Min.: Jeden Tag von 10 Uhr bis 19 Uhr
Die Station Beaugrenelle wird nur bis 20:45 Uhr angefahren.

Kreuzfahrt Seine + Canal Saint-Martin

Canal Saint-Martin Paris mal anders

Der Canal Saint-Martin ist eine Wasserstraße im nordöstlichen Teil von Paris, die über einen unterirdischen Tunnel mit der Seine verbunden ist. Bei diesem Kombi-Angebot entdeckt man sowohl die bekannten Sehenswürdigkeiten entlang der Seine als auch diesen romantischen, von Touristen oft vernachlässigten Kanal. Es lohnt sich: Der Canal Saint-Martin ist meiner Meinung nach sehr sehenswert und einen Abstecher wert – zumal die Fahrt durch einige Schleusen und den 2 km langen unterirdischen Tunnel führt! Tickets für die Kombifahrt gibt es hier. Wer ausschließlich den Canal Saint-Martin erkunden möchte, kann die Fahrt über Canauxrama buchen.

Speedboot fahren auf der Seine

Speedboot Bootsfahrt auf der Seine

Ein außergewöhnliches Angebot, das es in sich hat! Bei diesen Touren nehmt ihr auf einem Schlauchboot mit 450 PS Platz und entdeckt Paris so in Höchstgeschwindigkeit. Die perfekte Alternative für Adrenalinjunkies, die keine Lust auf die klassischen Bootsfahrten auf der Seine haben. Ich habe dieses spannende Angebot selbst testen können. Was euch genau bei dieser Tour erwartet, erfahrt ihr in meinem Artikel Speedboot fahren in Paris. Dort gebe ich Vollgas!


Titelbild: JeanSebastienMouche (Own work), CC, Wikimedia Commons

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

6 Kommentare

  1. Hallo Roman,
    eine eventuell blöde Frage: die Tickets für die Bootsfahrten sind schon jeweils auch vor Ort zu kaufen oder? Die muss man nicht vorab online buchen?
    Danke und LG

  2. Hallo Roman, wir planen eine Paris Tour mit fahrt auf der Seine. Gibt es eigentlich auch Bootsfahrten mit abends mit Menü an Bord als romantische Fahrt?

    Gruß Rainer

    • Hallo Rainer,
      schau die mal die Dinnerkreuzfahrt „Le Calife“ an, bis jetzt habe ich nur sehr Gutes gehört, TripAdvisor ist auch top – getestet habe ich sie allerdings leider noch nicht!
      VG, Roman

  3. Hallo liebes Team,
    wir waren im Juli in Paris und haben die Bootsfahrten auf der Seine mit den Bateaux Parisiens gemacht. Es ist zwar nichts Besonders, aber es halt alles problemlos geklappt. Die Uhrzeiten der Abfahrten sind allerdings eher als Richtwert zu Verstehen. Unser Boot kam kurz nach einem anderen, das wohl verspätet war und fuhr dann auch kurz nach dem Anlegen auch wieder los, sobald die Menschen runtergegangen sind und wir drauf.
    Den Kindern hat es sehr gut gefallen und ich finde es deswegen sehr empfehlenswert, weil sie dann nicht so viel laufen müssen und es gleichzeitig sehr viel zu sehen gibt. Sonnencreme nicht vergessen im Sommer, die Sonne hat wirklich gestochen!!
    Danke für eure Tipps hier, David

Kommentieren Sie den Artikel