Gefährliche Viertel und Sicherheit in Paris

Gefaehrliche Orte Viertel Gegenden Paris

Nach den Anschlägen im Januar 2015 haben amerikanische Medien einige Viertel der französischen Hauptstadt als „No-Go“-Zonen eingestuft. Das ist natürlich völliger Schwachsinn und die Pariser haben sich wochenlang über die amerikanische Berichterstattung lustig gemacht. Wirklich gefährlich ist es in Paris nirgendwo… Aber Paris ist nun mal eine Großstadt und wie in jeder Großstadt gibt es leider auch einige Gegenden, die man vermeiden sollte und die nicht unbedingt empfehlenswert sind.

Gefährliche Orte in Paris – Diese Gegenden solltet ihr vermeiden

Rund um die Metrostationen Barbès – Rochechouart, Chateau Rouge, Chateau d’Eau und Porte de la Chapelle: Sehr populäre Viertel, die man abends nicht alleine besuchen sollte, besonders als Frau – wobei die Station „Barbès – Rochechouart“ aufgrund einer Gentrifizierung und der Eröffnung einiger angesagten Bars zurzeit wieder im Trend ist.

Anvers, Pigalle, Blanche: Diese drei Stationen sind über den Boulevard Rochechouart verbunden. Zwischen den beiden Fahrbahnen dieser Straße befindet sich ein breiter, begehbarer Streifen. Dort lungern zu später Stunde immer betrunkene Jugendliche und finstere Gestalten, die oftmals Drogen verkaufen und stark alkoholisiert sind. Falls ihr hier am Abend unterwegs seid (die Gegend ist ein beliebtes Ausgehviertel), einfach neben den Geschäften auf dem Bürgersteig bleiben und das bunte Treiben von dort aus bewundern.

Rund um die Bahnhöfe Gare de l’Est und Gare du Nord: Auch diese Viertel sind sehr populär und relativ arm. Deswegen sollte man auch hier auf seine Habseligkeiten aufpassen.

Touristische Orte und Metro: In der U-Bahn und in der Nähe der bekannten Sehenswürdigkeiten sind natürlich auch viele Pickpockets unterwegs. Hier sollte man immer darauf achten, dass Handtasche und Rucksack gut verschlossen sind. Achtet besonders auf eure Sachen, wenn es in der Metro und in den Gängen etwas voller ist. Lasst euch nicht von angeblichen Angestellten der RATP ansprechen, wenn ihr eure Tickets an den Automaten in großen Metrostationen kauft. In einigen Fällen handelt es sich um Betrüger, die euch über den Tisch ziehen wollen. Über diese fiese Abzocke habe ich hier berichtet.

Norden von Paris: Ich rate davon ab, die berüchtigte Vorstadt im Norden von Paris zu besuchen – also alles, was sich zwischen der nördlichen Stadtgrenze und dem Flughafen Charles de Gaulle befindet. In diesem Département (Seine Saint-Denis) begannen 2005 die Unruhen, die zu tagelanger Krawalle geführt haben. Das Département hat ebenfalls eine der höchsten Kriminalitätsraten Frankreichs. Falls ihr in Charles de Gaulle ankommt, keine Sorge: die Züge der RER-Linie, die den Flughafen mit der Stadt verbindet, sind eigentlich immer relativ voll, sodass ihr euch keine Sorgen machen müsst. Setzt euch am besten immer in einen Wagon, in dem schon ein paar Fahrgäste sitzen. Ebenfalls nicht empfehlenswert: die Vorstadt Pantin, im Nordosten von Paris.

Am Périphérique: Mit „Périphérique“ bezeichnet man die Stadtautobahn, die um Paris herum führt und die Stadt begrenzt. Meistens befinden sich in der Nähe des Périphérique (insbesondere vom Nordwesten bis Osten) arme und nicht immer ganz sichere Wohnviertel. Deswegen rate ich davon ab, ein Hotel am Stadtrand zu buchen.

Touristenfallen in Paris

Paris Survival Guide Touristenfallen

Paris wird jedes Jahr von 32 Millionen Touristen besucht und die ziehen natürlich auch zahlreiche Betrüger an. In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Betrugsfälle so stark erhöht, dass die Stadtverwaltung nun regelmäßig Flyer austeilt, um Touristen vor den bekanntesten Fallen zu warnen. Einige dieser Tricks sind nämlich ganz schön hinterlistig und ausgeklügelt, sodass man erst im Nachhinein merkt, dass man übers Ohr gehauen wurden. Über die Touristenfallen in Paris habe ich in meinem kostenlosen Survival Guide berichtet.

Allgemeine Sicherheitstipps für Paris

Hier sind einige allgemeine Sicherheitstipps, die man in jeder Großstadt – also auch in Paris – beachten sollte:

Nehmt tagsüber nicht zu viel Bargeld mit: Ihr könnt in Paris fast überall mit eurer Karte zahlen und Geldautomaten gibt es an jeder Straßenecke. Nehmt nur so viel mit, wie ihr für den Tag benötigt und lasst den Rest im Hotelsafe.

In den Cafés und auf den Terrassen der Cafés: Lasst euer Handy in der Tasche und legt es nicht sichtbar auf den Tisch – auch wenn das viele Einheimische machen. Euer Smartphone ist viel wert und es kommt gelegentlich zu Diebstählen. Dasselbe gilt für Handtaschen und Rucksäcke. Hängt eure Taschen nicht an die Rückenlehne der Stühle (wo ihr sie nicht sehen könnt), sondern verstaut sie am besten zwischen euren Beinen.

In der Metro: Wenn man in der Nähe der Türen sitzt, sollte man nicht auf seinem Handy herumspielen und es lieber in der Tasche lassen. Jedes Jahr kommt es in der Pariser Metro zu 2.100 „vol à l’arraché“. Damit bezeichnet man Diebstähle, bei denen Personen das Telefon aus der Hand gerissen wird. Diese Überfälle passieren meistens kurz vorm Schließen der Türen, sodass man den Täter auch nicht mehr verfolgen kann und einfach nur noch dumm hinter der geschlossenen Tür steht. Achtet auch hier wieder auf eure Handtaschen und Rucksäcke. Allgemeine Verhaltensregeln für die U-Bahn habe ich im Metro-Knigge aufgelistet.

Taschendiebe: Pickpockets gibt es leider überall auf der Welt und Paris ist da keine Ausnahme. Wie bereits oben erwähnt: Verschließt immer eure Rucksäcke und Handtaschen und passt generell ein wenig mehr eure Habseligkeiten auf, wenn es etwas voller ist – wie zum Beispiel in der Nähe der Sehenswürdigkeiten und in der Metro.

Notrufnummern: Bevor man in ein fremdes Land fährt, sollte man sich immer über die lokalen Notrufnummern erkundigen. In Paris könnt ihr jederzeit und kostenlos die europäische Notrufnummer 112 wählen. Darüber hinaus gibt es in Frankreich auch noch drei weitere, lokale Notrufnummern: 15 (Notarzt), 17 (Polizei) und 18 (Feuerwehr).

Telefonnummer der Bank: Falle eure Brieftasche oder eure Kreditkarte gestohlen wird, solltet ihr schnellstmöglich eure Bank kontaktieren, um die EC-Karte sperren zu lassen. Erkundigt euch vor der Abreise nach den entsprechenden Telefonnummer.

Foto: Joe de Sousa, CC-Lizenz

Der Artikel hat dir gefallen?

Folge Paris mal anders auf Facebook und erhalte zusätzliche Tipps für deine Paris-Reise!


 

73 Kommentare

  1. Hallo Roman,

    Wir haben mit unserer Familie Disneyland gebucht. Ich bin mir aber so unsicher wegen der Anschlagsgefahr.
    Würdest du stornieren oder nicht?

    Liebe Grüße
    Janine

    • Hallo Janine,
      falls es dich beruhigen kann, es gibt Sicherheitskontrollen am Eingang in Disneyland, die ähnlich sind wie am Flughafen.
      Und man fühlt sich in Paris keineswegs unsicher und das Leben nimmt seinen ganz normalen Lauf – ich würde also auf keinen Fall stornieren 🙂
      VG, Roman

  2. Hallo Roman,

    ein sehr interessanter und informativer Text 🙂

    Ich wollte nächstes Jahr ein Praktikum in Paris machen, die Wunschfirma liegt im 10. Arrondissement, in der Rue de Paradis. Ich wollte dich mal fragen, wie du diese Gegend einschätzt. Zudem werde ich höchstwahrscheinlich bei Verwandten, die in der Straße 1 rue moïse 94200 Ivry sur Seine wohnen, bleiben. Wie ist da die Anbindung? Mir ist sehr wichtig, dass der Weg zwischen den zwei Orten sicher ist, da ich wahrscheinlich alleine zur Arbeit gehen muss und eine junge Frau bin 🙂

    LG!

    • Hallo Bao,
      Wg. Rue du Paradis brauchst du dir keine Sorgen machen, da ist alles safe!
      Den östlichen Teil von Ivry kenne ich allerdings leider nicht, sodass du dich diesbezüglich am besten bei deinen Verwandten erkundigst, die da ja wohnen und sich besser auskennen 🙂
      VG, Roman

  3. Hallo Roman,

    Vielen Dank für deine nützlichen Tipps und deiner Bereitschaft uns „Unwissenden“ zu helfen.

    Meine Freundin und ich wollen über Silvester nach Paris. Nun wollten wir fragen welche dieser beiden Gegenden du eher empfehlen würdest.
    Sicherheit, Schönheit, Sehenswürdigkeiten und ein bisschen Kultur darf dabei sein.
    Oder doch eher eine ganz andere Gegend

    94 rue Didot, 14. Arrondissement, 75014 Paris
    16 Cours de l’Ile Seguin, 92100 Boulogne-Billancourt

    Vielen Dank für deine Mühe und eine schöne Restwoche!

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael

    • Hallo Michael,
      ich würde euch viel, viel eher das 14. Arrondissement empfehlen (zentraler, Anschluss an die Metrolinien 4 „Alésia“ und 13 „Plaisance“).
      In Boulogne Billancourt seid ihr ein wenig außerhalb und müsst erst einmal die Linie 9 nehmen, um ins Zentrum zu kommen. Das zieht sich immer etwas hin.
      Sicher sind beide Gegenden. In direkter Umgebung gibt es beiden Fällen allerdings nicht viel zu sehen.
      VG, Roman

  4. Hallo Roman,

    Demnächst werde ich in Paris sein und möchte gerne wissen ob es da Safe ist .
    Das Hotelzimmer ist 128 Avenue de Wagram, 75017 Paris, Frankreich.
    Danke im voraus für eine kurze Rückmeldung

  5. Hallo Roman,

    Ich habe eine kurze Frage:
    Ich bin vom 29. bis 31. Oktober im 9. Arrondissement in der Rue St Lazare im Hotel und bin mir etwas unsicher, ob ich dort sicher zu Fuß vom Gare de l’Est hinkomme… Ich komme Samstags gegen halb 11 vormittags an und reise Montags nachmittags gegen 14 Uhr wieder ab – wäre also bei Tageslicht unterwegs. Es sind nur ein paar hundert Meter und bei vorherigen Paris-Aufenthalten sind wir eigentlich immer in der Innenstadt gelaufen. Allerdings war ich zum letzten Mal vor 4 Jahren dort und es ist mein erster Parisaufenthalt alleine (quasi eine kleine Flucht aus dem Alltag). Kennst du dich in dem Viertel ein bisschen aus, was die Sicherheit angeht? Vielen Dank im Voraus 🙂

    • Hallo Yvonne,
      du bist da mitten im Zentrum, da ist es ganz sicher 🙂 Allerdings ist das doch ein kleines Stück zu laufen, knapp 2,5 Kilometer!
      VG, Roman

  6. Hey Roman,
    deine Homepage ist super schön & informativ und du leistest eine Tolle Arbeit mit den ganzen Beiträgen hier. Ich hab in den Comments gelesen, dass der 17. Arrondissement auch OK bzw. sicher ist, aber möchte ich dich troztdem sicherheitshalber fragen. Meine Frau und ich fliegen am 10. Oktober für 3x Tage nach Paris und haben das Hotel „Villa Eugénie, 167 rue de Rome, 75017 Paris) gebucht. Wie bewertest du diese Gegend? Muss man hier vorsichtig sein?
    Danke im Voruas!

  7. Hallo Roman,

    ist das Viertel Montmartre zu empfehlen? Und wenn ja, ist es einfacher vom Charles de Gaulle oder Orly hierher zu finden? Ich plane ein verlängertes WE in Paris zu verbringen. 🙂

    Vielen Dank für eine Antwort!

    LG

    • Hallo Max,
      Montmartre ist sehr schön und sehr zu empfehlen!
      Es ist egal eigentlich egal, welche Flughafen du wählst – in beiden Fällen brauchst du ca. 75-90 Minuten bis nach Montmartre.
      Die Transfermöglichkeiten findest du hier auf der Seite.
      VG, Roman

  8. Hallo Roman. Danke dass du hier jedem Antwortest. Wir werden 3 Nächte in 39 ter Avenue nonneville 93600 Aulnay sous bois verbringen. Wie sieht die Nähe zur Pariser Innenstadt aus. Welche Metro müssen wir benutzen um in die Innenstadt zu kommen und wie lange dauert das? Und ist es dort sicher?
    Lg

    • Hallo Mark,
      in Aulnay-sous-Bois gibt es einige nicht so schöne Ecke, das Viertel wo du bist scheint aber mehr als ok zu sein!
      Mit der RER B kannst du von der Station Aulnay-sous-Bois in ca. 25 Minuten nach Chatelet les Halles (Hyperzentrum von Paris) fahren.
      VG, Roman

      • Tut mir leid, dass ich so viel frage. Könntest du nur noch bitte sagen, was uns ein ticket von der Station Aulnay-sous-Bois nach Chatelet les Halles kostet. Und ob wir für diese Verbindungen auch die 10er Tickets von Paris benutzen können oder ob Aulnay-sous-bois nicht mehr ganz zu Paris gehört?

        LG

        • Hi Mark,
          Aulnay liegt Zone 4. Der Preisrechner auf der RATP-Seite ist seit Jahren kaputt, ich würde aber so 4-4,50 € schätzen.
          Die 10er-Ticket kannst du nicht benutzen, die gelten nur innerhalb von Paris (Zone 1-2).
          Empfehlenswert sind die Tagestickets Mobilis, die Ticket Jeunes Weekend (falls unter 26) und ggf. der Pass Navigo Découverte, wenn ihr zwischen Mo-Do anreist. Siehe hier: http://www.parismalanders.com/tickets-und-preise-metro-paris/
          VG, Roman

          • Roman wir sind zwischen Sonntag und Mittwoch da. Aber da wir in Zone 4 übernachten werden müssten wir ja quasi den Pass Navigo Decouverte nehmen oder nicht? Alles andere wäre doch viel zu teuer oder irre ich mich?
            Und was ist gemeint mit kann nur bis Donnerstag aufgeladen werden beim Pass Navigo?
            Lg

          • Hi Mark,
            ja, in eurem Fall ohnt sich der Pass Navigo Découverte.
            Den Pass Navigo kannst du für die LAUFENDE („angebrochene“) Woche (Mo-So) nur bis spätestens Donnerstagabend aufladen, um ihn dann noch für die restliche Tage (Fr/Sa/So) zu nutzen.
            Ihr eurem Fall ist das kein Problem, du kannst den Pass schon am Sonntagsabend kaufen und für die Woche ab Montag auflanden.
            VG, Roman

  9. Hallo Roman

    wir 4 Freunde (Studenten) fahren im Oktober für 4 Tage nach Paris. Die Fahrt haben wir schon gebucht doch die Unterkunft noch nicht. Hast du vielleicht Empfehlungen für uns? Sollte natürlich günstig und sicher sein.
    Lg

  10. Hallo,

    danke für deine Kommentare, sind wirklich sehr hilfreich.
    Bin für ein paar Tage geschäftlich in der Stadt und wollte dich fragen wie es mit dem 15. Arr steht (konkret 43 Rue du Colonel Pierre Avia, 75015 Paris) ?

    Vielen Dank.
    Lg.
    Andreas

  11. Hey wir fahren in 2 Wochen nach Paris. Das heißt meine kleine Tochter und mein Freund. Hab deinen Artikel leider etwas zu spät gelesen. Daher bin ich nun etwas verunsichert was unser Hotel betrifft. Wir werden in Riossy- de- France wohnen also direkt Autobahn und Norden.
    Hoffe es wird nicht ganz so schlimm!

  12. Hallo Roman,

    ich finde das wirklich toll, dass Du hier so vielen Leuten Auskunft gibst!

    Natürlich hab ich da auch meine eigene Frage 🙂 Ich bin ein paar Tage in Arcueil in der Avenue du Docteur Durand. Kannst Du mir über diese Gegend Infos geben?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Thorsten

    • Hi Thorsten,
      die Gegend kenne ich nicht direkt – der Süden/Südosten von Paris hat aber eigentlich einen guten Ruf, Malakoff oder Montrouge sind zum Beispiel als Wohngegenden sehr beliebt 🙂
      VG, Roman

  13. Hallo Roman,

    es ist wirklich toll, dass du allen so viele Tipps gibst. Wir möchten Anfang Oktober nach Paris und die Stadt besichtigen. Wir sprechen beide kein Französisch und sind etwas unsicher, was du Hotelauswahl bzw. die Wahl der Gegend betrifft. Wir würden gerne in einem der beiden B&B Hotels im Süden (3-15 rue Charles Leroy, 94200 Ivry-sur-Seine oder 2 Boulevard Charles De Gaulle, 92240 Malakoff) ein Zimmer reservieren. Meinst du es ist sicher da? Ist eine der Gegenden zu bevorzugen?

    Vielen Dank und schöne Grüße aus Norddeutschland

    • Hi Sarah,
      beides ist ok! Ich würde eher zu Malakoff tendieren (bessere Metro-Anbindung mit der Linie 13) und nicht so nah an der Stadtautobahn wie die Straße in Ivry 🙂
      VG, Roman

  14. Hallo Roman,

    bin mir nicht sicher, ob meine Frage durchgekommen ist. Ich kann sie jedenfalls nicht sehen!?! Ist die Ecke Rue de la Felicite/Rue de Tocqueville relativ sicher?

    Danke!

    LG
    Lara

    • Hallo Lara,
      das 17. Arrondissement ist sogar sehr sicher. Schaue dir den schönen „Square des Batignolles“ an, der nicht weit ist (Platz mit Restaurants usw.).
      VG, Roman

  15. Hi Roman,

    Ich bin am 10.09 im Stadion von Paris St. Germain und habe eine Nacht im Radisson Blue Hotel in Bolougne-Billancourt gebucht.
    Ist es dort friedlich? Keine Lust auf stress.

  16. Hallo Roman,

    da ich (20 Jahre junge Frau) Mitte September nach Paris CDG fliege, wollte ich fragen, wie sicher du unserer Gegend rund um unser Studio einschätzt. Und vorallem wie ich am besten vom Flughafen CDG sicher abends (komme 20.00 Uhr an) zur Unterkunft komme. Bin das erste Mal dann in Paris und ziemlich verunsichert. Ich würde mich über deine Hilfe freuen 🙂
    Ich wohne dann hier: 49 Rue de Richelieu, 01. Arrondissement – Louvre, 75001 Paris, Frankreich

    Dankeschön 🙂

    • Hallo Sabine,
      keine Sorge, das 1. Arrondissement gehört zu den besten Vierteln der Stadt! Die brauchst dich also keineswegs unsicher fühlen 🙂
      Am besten du nimmst von Charles de Gaulles die RER B bis Châtelet – Les Halles. Dort steigst du in die Linie 14 Richtung Saint-Lazare und fährst nur eine Station bis Pyramide.
      Zu Fuß sind es dann noch 5-10 Minuten bis zum Studio!
      VG und viel Spaß,
      Roman

  17. Hallo,
    wir werden für eine Tagesreise mit Minivan nach Paris fahren und einem der vorreservierbaren Parkhäuser parken. Wir sind mit 3 Kindern unterwegs. Ist es sicherer und besser im Bereich Poissonniere/Rue de Abbeville zu parken oder eher Gare Montparnasse.
    Danke LG Kurt

  18. Hallo,

    bitte um kurze Auskunft über die Lage Rue De Jonquière., 17. Arrondissement.
    Reise allein und wollte im Zentrum einkaufen. Ist es durch die erhöhte Polizeipräsenz sicherer? Wie sieht es mit tragen von Handtasche? Wertsachen wollte ich zwar unter der Kleidung tragen, aber Taschentücher, Trinkflasche etc. in einer Handtasche.
    Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.
    MfG
    Mai

    • Hallo Mai,
      Rue de la Jonquière ist ok – gleichzeitig auch nicht das beste Viertel der Stadt!
      Man muss in Paris seine Wertsachen nicht unter der Kleidung tragen. Viele Pariserinnen sind stolz auf ihre Handtaschen und gehen mit sehr teuren Modellen durch die Straße. Wenn du dich dabei sicherer fühlst, spricht allerdings auch nichts dagegen. 🙂 Pass ein bisschen auf deine Handtasche auf und halte sie immer geschlossen (in der Metro oder wenn es voller ist) – das gilt sowohl für Paris als auch für andere Großstädte. Ob die erhöhte Polizeipräsenz die Stadt sicherer macht, kann ich nicht sagen. Viele Touristen beruhigt es jedenfalls!
      VG und viel Spaß bei der Shopping-Tour, Roman

  19. Hallo 🙂

    Wir fliegen im August für 6 Tage nach Paris. Durch die unruhige Lage in Frankreich hab ich ein etwas mulmiges Gefühl.
    Wir haben hier ein Hotel:
    Paris Marriott Rive Gauche Hotel & Conference Center
    17 Boulevard Saint Jacques
    Paris, 75014
    France
    Ist die Gegend ok? Gibt es irgendetwas zu beachten?

    Danke
    LG Nadja

    • Hallo Nadja,
      die Gegend ist super, ich wohne auch in der Nähe der Metrostation Saint-Jacques 🙂 Ihr braucht dort nichts zu beachten!
      VG, Roman

  20. Hiiiiii…..
    Wir fahren auch am 3.8.16 bin am überlegen umzutauschen
    Ich hab Mega schiss . Wir fahren zur RUE VIALA 19 PARIS
    Können Sie mir was darüber sagen? Das wäre nett gruss patrizia

    • Hallo Patrizia,
      du brauchst keine Angst haben, das Viertel ist top und ganz und gar nicht gefährlich!
      Eigentlich geht es kaum besser als das 15. Arrondissement… Und der Eiffelturm liegt auch direkt um die Ecke 🙂
      VG und viel Spaß 🙂

  21. Hallo Roman,

    wir fahren für 5 Tage nach Maisons-Laffitte und wollen dann mit der RER bzw. Metro immer mal wieder nach Paris in die Stadt. Gibt es da was zu beachten?

  22. Hallo Roman,

    Vorab, ich bin russischer Herkunft und der Name Roman ist bei uns sehr stark vertreten, daher habe ich eine automatische Sympathie dir gegenüber entwickelt 😀 hahah

    Ich fahre für eine Woche mit meiner Freundin nach Paris und wollte Fragen, ob man im 18. Arrandissement sich Abends frei Bewegen kann oder ich vorab Aufwärmübungen im Hotelzimmer machen sollte und Mundschutz in die Hosentasche haben sollte ?

    LG
    Maxim

    • Hi Maxim,
      keine Sorge, das 18. Arrondissment ist weitesgehend sehr sicher und touristisch 🙂 Passt einfach nur ein bisschen auf eure Sachen auf, falls ihr in der Gegend Barbès – Rochechouart, Chateau Rouge, Chateau d’Eau und Porte de la Chapelle unterwegs seid.
      VG, Roman

  23. Hallo Roman,

    meine Freundin und ich wollen im August für 4 Tage Paris besichtigen und hätten ein Hotel in der rue Boulard, 14. Arrondissement gefunden.
    Kannst du etwas über die Gegen sagen?
    Und wie lange braucht man ca. ins Zentrum (Eiffelturm, Louvre)?

    Vielen Dank im Voraus und lg
    Philipp

  24. Hallo Roman,

    mein Freund,sein Sohn und ich fahren in knapp 3 Wochen nach Paris. Unser Hotel ist in der Nähe des Gare des Gresillons. Ist das eine etwas sichere Gegend oder müssen wir nach Einbruch der Dunkelheit die Beine in die Hand nehmen wenn wir zurück ins Hotel fahren?

    Danke und Liebe Grüße

    Kessy

    • Hallo Kessy,
      die Gegend um die Gare des Grésillons ist ein relativ neues Gewerbe- und Bürogebiet, wo mittlerweile auch einige Wohnungen gebaut werden. Da ist es abends ganz ruhig 🙂
      VG, Roman

  25. Hallo Roman,

    3 Freunde und ich fahren von 20.-23.Juni mit dem Auto nach Paris. Wir sind B&B Hotel PARIS Le Bourget untergebracht (197-211 Avenue Paul Vaillant Couturier 93120 La Courneuve) da wir nur 5 km zu Fuß brauchen um im Stadion zu sein. Wie ist den diese Gegend des Hotels? Muss man Angst haben um nach Paris zu fahren?

    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Liebe Grüße,

    Martin
    (Österreich)

    • Hallo Martin,
      zu Fuß würde ich nicht unbedingt zum Stadion gehen (wenn, dann lieber den Weg südlich der Autobahn A86 nehmen). Wobei ihr wahrscheinlich 4 gut gebaute österreichische Jungs seid, das sollte kein Problem sein 🙂
      Die RER-Linie B nach Paris ist absolut sicher!
      Viele Grüße und viel Spaß beim/bei den Spiel(en),
      Roman

  26. Hallo,
    wie fahren am 20.6 für drei Tage zur EM. Wir sind in der nähe der Bahnhof`s Gare de Lyon untergebracht ( 12. Arrondissement – Bercy)
    Auf was sollte man achten bzw. ist dieses Viertel gefährlich? Wie würdest du die Situation derzeit einschätzen.
    Danke!

  27. Hallo Roman,

    zunächst vielen Dank für deine sehr informative Seite.

    Meine Freundin und ich fahren am 05.05. für vier Tage anch Paris. Wir reisen mit dem Auto an.
    Da ich mein Auto ungern im Zentrum abstellen möchte (wg Kosten und Verkehrswahnsinn), würde mich interessieren ob du weißt wo man sein Auto etwas außerhalb abstellen kann. Idealerweise kostengünstig und sicher.
    Ich hab jetzt mal im Internet die RER-Station Orry la Ville Coye im Norden von Paris rausgesucht. Kannst du das empfehlen oder hast du vielleicht eine andere, bessere Idee?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Matthias

  28. Hallo Roman,

    Wir wollen demnächst nach Paris ein Paar tage. (2 Personen)
    Wenn man in der Nähe des Eiffelturms, Champs Elysees oder Louvere ein Hotel hat ist es relativ sicher?
    Muss man angst vor Anschlägen haben oder fühlt man sich sicher?
    Muss Tickets für Sehenswürdigkeiten und Museen vorher im Netz kaufen?
    Vielen Dank schon im Voraus

    Gruss Hugo

    • Hallo Hugo,
      Eiffelturm, Champs-Elysées und Louvre sind sehr sicher 🙂
      Angst muss man keine haben, ich fühle mich keineswegs unwohl – sowohl in U-Bahnen als auch auf den Terrassen – und das Leben in Paris hat wieder seinen ganz normalen Lauf genommen!
      Eiffelturmtickets sollte man auf jeden Fall im Voraus holen, da es immer extrem voll ist. Hier findest du alle Infos: http://www.parismalanders.com/eiffelturm-tickets-ohne-wartezeit/
      Für andere Sehenswürdigkeiten empfehle ich es auch (insbesondere für den Louvre), da man so viel Zeit gewinnt!
      Viele Grüße und viel Spaß in Paris!
      Roman

  29. Lieber Roman,

    eine französische Bekannte hat mich gewarnt, es sei derzeit sehr unruhig in Paris wegen eines neuen Gesetzes, dass sich äußerst geringer Beliebtheit erfreut und natürlich wegen der Terrornachwirkungen. Sie sagte ich solle mich in der Presse umsehen, aber da gibt es wohl eher nichts zusammenfassendes, fürchte ich.

    Was wäre deine Empfehlung bzw. was ist dein aktueller Eindruck?

    Viele Grüße

    Susanne

    • Hi Susanne,
      es gibt zurzeit nachts Proteste (google mal nach „Nuit Debout“) am Place de la République gegen ein neues Arbeitsgesetz, allerdings sind die sehr friedlich und finden nur auf diesem einen Platz statt, wobei die Bewegung mehr und mehr nachlässt. Ansonsten gibt es vermehrt Taschenkontrollen (Eingang Kaufhäuser, Sehenswürdigkeiten, usw.) und man sieht gelegentlich Militärpatrouillen. Das war es aber auch schon. Man ist dadurch keineswegs beeinträchtigt und ich fühle mich in der Metro oder auf den Terrassen der Restaurants und Cafés auch nicht unsicher 🙂

      VG,
      Roman

  30. Hallo Roman,

    mein Freund und ich reisen im Juni zur EM nach Paris für 4 Tage. Wir haben ein Hotel mit der Adresse 247 Boulevard Voltaire, 75011 Paris gebucht. Es ist ziemlich in der Nähe des Place de la Nation im 20. Arrond. Jetzt bin ich auf diese Seite gestoßen und wollte dich fragen, wie es um diese Gegend steht? Ist es eher gefährlich oder ganz harmlos? 🙂

    Vielen lieben Dank im voraus für deine Antwort
    Liebe Grüße
    Sonja

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort.

        Da ich nächstes Jahr von Januar bis Juni ein Auslandssemester in Paris machen möchte, wollte ich dich noch fragen, welche Arrond. ich bei meiner Wohnungssuche ganz auslassen sollte? Kannst du mir dazu etwa auch was sagen? 🙂

        Liebe Grüße
        Sonja

        • Hi Sonja,
          ich würde den östlichen Teil des 18. Arrondissements auslassen sowie die hier beschriebenen Orte (mit Ausnahme der touristischen Viertel).
          Du kannst dich ja im Juni schon ein wenig umschauen und ggf. „ausschließen“, wenn dir die eine oder andere Gegend nicht so gut gefällt 🙂
          Liebe Grüße,
          Roman

  31. Hallo Roman,
    und wie sieht es in Bagnolet / Gallieni aus? Muss man da vorsichtig sein?

    Danke und LG
    Isabella

    • Hallo Isabella,
      am Périphérique und rund um den Busbahnhof/Metro Gallieni sollte man ein wenig vorsichtig sein. Etwas weiter westlich – Metrostation Gambetta – ist es auf jeden Fall wieder sehr sicher.
      Die Vorstadt Bagnolet kenne ich leider nicht und dementsprechend kann ihr dazu auch leider keine Auskunft geben.
      VG aus Paris,
      Roman

  32. Hallo,

    Meine Freundin und ich fahren demnächst nach Paris übers Wochenende.

    Wir werden im viertel Villejuif übernachten im Hotel.

    Ist dieses Viertel gefährlich oder eher nicht?

    Danke und LG
    Boki

    • Hallo Boki,

      Villejuif kenne ich nicht. Dementsprechend kann ich dir auch leider nicht sagen, wie die Situation dort ist.

      VG aus Paris,
      Roman

Kommentieren Sie den Artikel