Paris Metro Tickets online kaufen

Aktualisiert am: Freitag, 2. Juni 2017
Paris Metro Tickets Online Kaufen La Motte

Kann man Paris-Metrotickets online kaufen? Um eine Fahrt mit der Metro werdet ihr in Paris nicht herumkommen. Es gibt in der Stadt der Liebe mehr als 300 Metrostationen, sodass man jede entlegene Ecke und alle Sehenswürdigkeiten ganz einfach mit der Metro erreichen kann. Kein Wunder also, dass die Metro das beliebteste Fortbewegungsmittel der Pariser und der knapp 30 Millionen Touristen ist, die der Stadt an der Seine jedes Jahr einen Besuch abstatten.

Wer sich bei der Bedienung eines Ticketautomaten unwohl fühlt oder bereits vor der Abreise seine Tickets für die Metro bestellen möchte, kann dies ab sofort tun. Wo kann man Paris Metrotickets online kaufen? Welche Tickets kann man online bestellen? Kosten die Fahrscheine mehr als vor Ort? Welche Vorteile und Nachteile hat der Onlinekauf? Die Antworten zu all diesen Fragen findet ihr hier in diesem Artikel.

Wo kann man Paris Metro Tickets online bestellen?

Rent-a-Guide BannerDas Reiseportal Rent-a-Guide bietet ab sofort die Möglichkeit, Metrotickets online zu bestellen. Falls ihr Rent-a-Guide noch nicht kennt: Es handelt sich dabei um eine Reiseplattform – ähnlich wie GetYourGuide – die Tickets für Sehenswürdigkeiten, Museen oder Sightseeingtouren anbietet. Seit kurzem hat die Website ihr Angebot mit dem Verkauf von Metrotickets erweitert.

Welches Tickets kann man über online kaufen?

Es gibt knapp 25 verschiedene Fahrscheine für die Metro. Alle Metrotickets werden über Rent-a-Guide nicht verkauft. Ihr könnt euch lediglich die Tages- und Mehrtagestickets „Paris Visite“ kaufen. Es handelt sich dabei um die meistverkauften Tickets für Touristen in Paris. Das Paris-Visite ist ein Fahrschein, mit dem ihr zusätzlich noch von zahlreichen Ermäßigungen profitieren könnt. Mit dem Paris Visite Zone 1-5 könnt ihr auch nach Disneyland, Versailles und zu den Flughäfen fahren. Genauere Infos zu den Tickets findet ihr auf meiner Seite Tickets und Preise für die Metro in Paris. Hier eine kompakte Übersicht:

Paris Visite Zone 1-3

Mit dem Paris Visite Zone 1-3 könnt ihr ebenfalls die Metro, Busse, Nachtbusse und Trams unbegrenzt nutzen, wahlweise für zwei oder drei Tage.

Ticket Preis Link
Paris Visite Zone 1-3
1 Tag
11,85 € Zum Angebot
Paris Visite Zone 1-3
2 Tage
18,95 € Zum Angebot
Paris Visite Zone 1-3
3 Tage
25,85 €  Zum Angebot
Paris Visite Zone 1-3
5 Tage
37,25 € Zum Angebot

Paris Visite Zone 1-5

Mit den Paris Visite-Tickets könnt ihr unbegrenzt den ÖPNV in Paris und im Großraum Paris zwei oder drei Tage lang nutzen. Mitinbegriffen sind auch die Fahrten nach Disneyland, Versailles und zu den Flughäfen Orly und Charles de Gaulle.

Ticket Preis Link
Paris Visite Zone 1-5
1 Tag
24,5 € Zum Angebot
Paris Visite Zone 1-5
2 Tage
37,25 € Zum Angebot
Paris Visite Zone 1-5
3 Tage
52,20 € Zum Angebot
Paris Visite Zone 1-5
5 Tage
63,90 € Zum Angebot

Kosten die Metrotickets mehr, wenn man sie online bestellt?

Ja, die Tickets sind ein klein wenig teurer (1-2 €, je nach Ticket). Es handelt sich dabei sicherlich um die Gewinnmarge von Rent-a-Guide. Die Preise der Tickets entsprechen also nicht gant den Preisen, die ihr auch vor Ort in Paris zahlen würdet (und die hier in der Tabelle zu sehen sind).

Dazu kommen Portokosten von 8 € für Deutschland, 10 € für Österreich und 12 € für die Schweiz. Die Metrotickets werden per Einschreiben verschickt, damit auch sichergestellt ist, dass die Tickets ankommen.

Vorteile und Nachteile: Was muss man beachten?

Paris Metrostation Arts et Métiers

Vorteile des Online-Kaufs

Ihr braucht die Automaten nicht bedienen: Viele Touristen sind etwas verunsichert, wenn sie die Ticketautomaten bedienen müssen, insbesondere wenn es voll ist und die Schlange hinter ihnen immer länger wird. Auch das Englisch der Damen und Herren an den Schaltern lässt manchmal ein wenig zu wünschen übrig. Wer Tickets online bestellt, muss sich keine Gedanken machen und kann seine Tickets in Ruhe aussuchen.

Keine Touristenfallen und Abzocke: Es gibt zwei Touristenfallen, die an den Ticketautomaten durchgeführt werden. So kann es vorkommen, dass ihr vor einer Person angesprochen werdet, die euch ein Tagesticket nach einem „Fehlkauf“ zu einem günstigen Preis anbieten will. Oftmals handelt es sich dabei nicht um Tagestickets, sondern einfach nur um Einzeltickets. Es gibt noch einen weitere Trick: An den Ticketautomaten geben sich gelegentlich Personen als Mitarbeiter der RATP aus. Sie helfen euch bei der Wahl des Tickets und sagen euch dann, dass eine Kreditkartenzahlung nicht möglich ist. Ihr müsst ihnen dann das Geld in bar geben. Sie greifen daraufhin in den Ausgabeschlitz des Automaten und holen eure Tickets heraus. Dabei handelt es sich aber um Kindertickets, die sie schon in der Hand hatten, bevor sie in den Schlitz gegriffen haben. Bei einem Onlinekauf der Metrotickets kann euch so etwas nicht passieren. Falls ihr eure Tickets vor Ort kaufen möchtet: Lest euch bitte unbedingt meinen Survival Guide über die Touristenfallen in Paris durch, in dem ich diese fiesen Maschen genau erklärt habe.

Nachteile der Online-Bestellung

Versandkosten: Einer der Nachteile des Onlinekaufs der Pariser Metro-Tickets sind die Versandkosten, die bei 8 € für Deutschland bzw. 10 € oder 12 € für Österreich und Schweiz liegen. Dies lässt sich natürlich keineswegs verhindern, zumal die Tickets auch per Einschreiben versendet werden. Dabei muss jedoch gesagt werden, dass andere Seiten mehr als 12 € für die gleiche Leistung berechnen und die Tickets dann auch noch zu überhöhten Preisen anbieten.

Nicht alle Tickets im Angebot: Leider hat Rent-a-Guide nicht alle Metrotickets im Angebot. Falls ihr mit dem Zug ankommt, ist das kein Problem. Ihr könnt einfach Tagestickets oder Mehrtagestickets kaufen, mit denen ihr dann sofort ins Hotel fahren könnt. Falls ihr allerdings am Flughafen Charles de Gaulles oder Orly ankommt, müsst ihr den Transfer noch extra zahlen. Das ist nicht unbedingt schlimm, da euch so die Wahl des Transfers überlassen bleibt. Mit dem Paris Visite Zone 1-5 könnt ihr übrigens auch zu den Flughäfen fahren.

Metro-Ticket in den Paris-Pässen bereits mitinbegriffen

Paris City Pass City Card Vergleich Welcher ist der beste

Falls ihr einen Pass für Paris kaufen wollt, mit dem ihr unbegrenzten Zugang zu zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten habt, braucht ihr eure Metro-Tickets nicht online zu bestellen. Viele der Paris-Pässe beinhalten nämlich schon die Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel. Schaut euch meinen Artikel Paris-Pässe im Vergleich an, in dem ich die verschiedenen Citycards verglichen habe. Beim Paris Pass Lib‘ und Paris Turbopass sind die Tickets für die Metro bereits mitinbegriffen.

12 Kommentare

  1. Hi Roman sind vom 30.10 – 4.11 in Paris
    Würde gerne wissen ob an jeder metro Station der navigo Decouverte Pass zu bekommen ist.
    Die nächste metro Station ist vom hotel
    Porte de Saint- ouen

    • Hallo Dimi,
      den NAvigo Découverte Pass könnt ihr euch am SCHALTER jeder Metrostation kaufen.
      Aufladen müsst ihr den Pass dann am AUTOMATEN 🙂
      Viele Grüße,
      Roman

  2. Hallo Roman,
    Wir kommen am Dienstagabend(nächste Woche) mit dem Flugzeug nach Paris und bleiben bis Freitagvormittag(ebenfalls nächste Woche).
    Welches Metroticket empfehlst du, wenn wir uns nur in der Innenstadt aufhalten möchten?
    Danke für deine tolle Website
    Ali

    • Hallo Ali,
      ich würde euch den Wochenpass Navigo Découverte empfehlen, wenn ihr am Flughafen ankommt.
      Falls Ankunft Auto/Zug: jeden Tag ein Tagesticket Mobilis oder 10er-Tickets teilen.
      Viele Grüße,
      Roman

  3. Hallo Roman
    Wir haben von 02.08 bis 09.08.17 Urlaub gebucht in Paris mit Flugzeug als Familie 5 Personen 2 Erwachsen und 3 Kinder…1:Kind 7 Jahre alt,2:Kind 6 Jahre alte und 3: Kind Baby 1,5 Jahre alt sagen Sie mir bitte welche Tickets für uns ist die beste und wenn man eine Wochen ticket kaufen muss ich Passbild haben Oder gehts normale kleine Bilder vielen Dank?
    Mit freundlichen Grüßen
    Mohamad

    • Hallo Mohamad,
      Meine Empfehlung für euch Erwachsene:
      Holt den Wochenpass Navigo Découverte für den 2.-6. August. Am 7. dann einfach noch einmal für die Woche 7.-13. August aufladen.
      Meine Empfehlung für die beiden Kids: Einzelfahrten zum FH (jeweils 10 €) und vor Ort dann 10er-Blöcke ermäßigt (7,25 €).
      Das Baby kann umsonst fahren.
      VG, Roman

  4. Lieber Roman,
    deine Tipps sind super!
    Ich hätte zwei Fragen an dich:
    > wie komme ich am besten vom Flughafen CDG nach Monparnasse/Rue Petel, 15th arr.?
    > können wir dich/euch für eine persönliches sightseeingtour buchen, zb Verseille oder Loire-Schlössertour?
    Wie sind von 07.-12.04.2017 in Paris

    • Hallo Marliesa,
      ich würde mit der RER bis Denfert Rochereau durchfahren, dort in 10 umsteigen und dann in Sèvres-Lecourbes aussteigen + 10 Minuten gehen.
      Alternative: RER bis Denfert Rochereau durchfahren, dort in 10 umsteigen bis Pasteur und dann die 12 bis Vaugirard nehmen + 3 Minuten gehen.
      Wg. Stadtührungen: Über die Osterferien bin ich leider komplett ausgebucht. Scahut mal auf GetYourGuide, wo viel Versailles-Touren angeboten werden.
      Viele Grüße,
      Roman

  5. Hallo Roman, ich bin vom 1.7. bis 29.7.2017 in Paris, welcher Öffi-Pass wäre für mich der günstigste? Da ich ausreichend Zeit habe möchte ich auch in die Umgebung fahren (Disneyland usw.). LG, Liesi

    • Hallo Liesi,
      nimm dir den Pass „Navigo Découverte“, den du dir dann für einen Monat auflande kannst (70 €). Du kannst damit in alle Zonen (also auch FH, Disney, Versailles, usw.) 🙂
      VG, Roman

  6. Wir hatten keine Probleme, die Tickets am Schalter zu erwerben. Alles auf Deutsch beschrieben. Haben immer 10 er Pack für Einzelkarten gekauft. Online vorher kaufen kostet mehr (Habe mehrere Seiten dazu besucht). Also keine Angst vor den Automaten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here