Stadtstrand Paris-Plages 2018

Paris-Plages-Stadtstrand-in-Paris

Der Stadtstrand von Paris 2018 („Paris-Plages“ genannt) findet jedes Jahr von Mitte Juli bis Mitte August statt. 5000 Tonnen feinster Sand werden zu diesem Anlass auf den Ufern der Seine ausgeschüttet und verwandeln das Zentrum von Paris in eine riesige Strandpromenade. Mit großer Begeisterung besuchen jedes Jahr Tausende Touristen und Einwohner das beliebte Event, das dieses Jahr seinen 14. Geburtstag feiert, und genießen das Strandurlaub-Feeling an der Seine. Wo der Stadtstrand von Paris 2018 stattfindet und was ihr alles bei Paris-Plages machen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Einige interessante Alternativen verrate ich euch am Ende des Beitrags.

Wann findet der Stadtstrand Paris-Plages 2018 statt?

Der Stadtstrand Paris-Plages findet 2018 vom 7. Juli bis 2. September statt. Ihr habt also einen Monat Zeit, um euch die schöne Strandpromenade an der Seine anzuschauen. Der Besuch ist besonders im August empfehlenswert, da zu dieser Zeit viele Pariser im Urlaub sind und es an der Promenade nicht so voll ist.

Wo findet der Stadtstrand Paris-Plages 2018 statt?

Paris Stadtstrand am Seine-Ufer und vor dem Rathaus

Der Stadtstrand Paris-Plages findet an verschiedenen Orten im Sommer in Paris statt. Der größte Teil des Geschehens spielt sich auf dem Ufer Voie Georges Pompidou ab, zwischen der schönen Brücke Pont des Arts und Pont de Sully. Metrostationen am Stadtstrand Paris-Plages sind Pont Marie und Pont-Neuf (beide Linie 7), Cité (Linie 4) und Chatelet (Linien 1, 4, 7 und 14). Seit ein paar Jahren wird auch der Platz vor dem Rathaus, der sich nur ein paar Meter nördlich von der Voie Georges Pompidou befindet, mit Sand bedeckt.

Stadtstrand Paris-Plages am Bassin de la Villette

Seit 2014 gibt es einen Ableger von Paris-Plages am Canal Saint-Martin, bzw. am Bassin de la Villette. Das künstlich angelegte Wasserbecken erreicht ihr am besten über die Metrostationen Jaurès und Stalingrad (Metrolinien 2, 5 und 7).

Was kann man am Stadtstrand Paris-Plages machen?

Die Sonne genießen und Boules spielen am Seine-Ufer

Bevor ihr den Stadtstrand Paris-Plages besucht, empfehle ich euch, den Seine-Abschnitt östlich von Paris-Plages zu erkunden. Verschiedene Bistrot-Boote liegen dort am Ufer angetaut und bieten den Gästen auf dem „Festland“ ihre Getränke an. Ihr könnt euch dort bequem in einen Liegestuhl setzen, einen Cocktail bestellen und den Musikern zuhören, die dort abends kleine Auftritte geben.

Stadtstrand Paris Plages Bar Live Musik

Paris Plages Stadtstrand Paris Boot

An den beiden Eingängen des Stadtstrands (an den Brücken Pont des Arts und Pont de Sully) informieren euch Tafeln über die verschiedenen Stände und Einrichtungen, die es am Stadtstrand gibt – praktisch, wenn man eine Toilette oder den nächsten Eishändler sucht!

Paris Plages Anzeigetafeln Stadtstrand

Sportliche Aktivitäten werden auf dem Ufer Voie Georges Pompidou nicht angeboten (dafür müsst ihr den Vorplatz des Rathaus oder das Bassin de la Viltte besuchen). Die Strandpromenade ist in erster Linie ein kleiner „Naherholungsort“. Man kann sich dort in den Sand oder auf einen Liegestuhl setzen und ganz entspannt die warmen Sommernachmittage genießen. Die Nutzung der Liegestühle und der Sonnenschirme ist kostenlos. Der feine weiße Sand kommt übrigens aus der Normandie und wird per Frachtkahn nach Paris transportiert. Für ein bisschen Abwechslung sorgen einige Boules-Spielplätze (das Spiel ist im deutschsprachigen Raum eher unter der Bezeichnung Boccia bekannt). Das Ziel des Spiels? Beim Boule-Spiel geht es darum, seine großen Kugeln so nah wie möglich an der kleinen Zielkugel cochonnet (frz. für „kleines Schweinchen“) zu platzieren! Wem es nach einem ausgiebigen Sonnenbad und einer Partie Boccia zu heiß ist, kann sich an verschiedenen „Nieselregenduschen“ erfrischen – in der Seine darf man leider nicht baden.

Stadtstrand Sommer Paris

Eis essen Paris Stadtstrand Paris Plages

Imbiss Paris Plage Snack Essen Stadtstrand

Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Imbissstände, die in regelmäßigen Abständen auf der Strandpromenade zu finden sind. Die Stände verkaufen hauptsächlich kleine Snacks wie Pommes oder Crêpes. Falls ihr Durst habt, könnt ihr euch dort natürlich auch eine Cola kaufen. Wasser gibt es umsonst an verschiedenen „Point d’Eau“ (frz. für „Wasserstellen“). Ihr braucht also nicht 2 € für eine kleine Flasche Wasser an den Ständen auszugeben und könnt eure leeren Flasche an den Wasserhähnen umsonst auffüllen.

Paris Plages Stadtstrand Sonnenuntergang

Paris Plages Stadtstrand Sonnenuntergang Coucher de soleil Sundown

Paris Plage Seine Nachts Boote

Es lohnt sich, bis in die späten Abendstunden am Stadtstrand zu bleiben und dann den tollen Sonnenuntergang über den Dächern von Paris zu bewundern. In der Ferne sieht man auch den Eiffelturm! Wenn es dunkel ist, könnt ihr euch die Sightseeing-Boote ansehen, die nachts mit ihren starken Scheinwerfern die Sehenswürdigkeiten entlang der Seine erhellen.

Für Musikfans: der Rathaus-Vorplatz

Wer auf Musik steht und kostenlos ein Konzert besuchen mächte, kann auf dem RAthaus-Vorplatz die Konzerte des Festivals FNAC Live erleben. Jedes Jahr treten dort verschiedene Künstler auf. 2018 läuft das Festival vom 5. bis 7 Juli. Danach wird die Installation als Public Viewing Anlage genutzt, sollte Frankreich das Halbfinale oder Finale erreichen.

Wassersport und tanzen am Bassin de la Villette

Seit einigen Jahren findet am Bassin de la Villette ein Ableger von Paris-Plages statt. Das Angebot an diesem großen Wasserbecken richtet sich in erster Linie an Wassersportfans. Wer möchte, kann sich hier ein Kajak, ein Tretboot oder ein Segelboot ausleihen und das Becken auf diese Art und Weise erkunden. Für die Kinder gibt es außerdem ein Karussell und einige Kicker-Tische. Am Ufer könnt ihr euch genauso wie am Seine-Ufer Georges Pompidou in den Sand oder in einen Liegestuhl setzen und den Nachmittag genießen – vorzugsweise mit einem Eis oder einem leckeren kleinen Snack in der Hand.

Seit 2017 wird auch jedes Jahr ein „schwimmender Container in das Bassin de la Villette“ eingelassen. Auf diesem Container befindet sich en Schwimmbad – in dem man sich baden kann.

Wo kann man noch am Seine-Ufer ausgehen und entspannen?

Salsa tanzen am Seine-Ufer

Abends ist am Stadtstrand in Paris-Plages an der Voie Pompidou nicht so viel los. Wer das Tanzbein schwingen möchte, kann entweder zum Bassin de la Villette gehen, oder das Seine-Ufer in der Nähe des Institut du Monde Arabe besuchen (Quai Saint-Bernard, 75005 Paris, Metro Jussieu, Linien 7 und 10). Dort findet jedes Jahr von Ende Juni bis Anfang September ein großes Salsa-Festival statt. Bei ausgelassener Stimmung wird hier unter freien Himmel in den kleinen Amphitheatern am Seine-Ufer bis spät in die Nacht getanzt. Weitere Nightlife-Tipps findet ihr in meinem Artikel Nachtleben in Paris.

Beachbars am Quai de la Gare

Beachbar Paris Quai de la Gare

Eine weitere empfehlenswerte Alternative zum Stadtstrand Paris-Plages ist das Seine-Ufer am Quai de la Gare. Über das schöne Ufer habe ich in diesem Artikel schon berichtet. Verschiedenen Beachbars locken Besucher in den Sommermonaten mit leckeren Cocktails und Speisen aus aller Welt. Die Strandbars mit ihren Liegestühlen und Strandkörben vermitteln Urlaubsfeeling pur! Wer möchte, kann zu später Stunde dann noch eine der zahlreichen Bootdiskos besuchen, die am Ufer festgetaut sind und die ganze Nacht feiern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here