Chinesisches Neujahrsfest 2019 in Paris: Alle Infos, Umzug, Termine

Chinesisches Neujahrsfest Paris Drache Umzug

Wo wird das Chinesische Neujahrsfest in Paris gefeiert? Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag. Anders als bei uns findet er nicht am 1. Januar statt, sondern fällt immer auf den ersten Tag des ersten Monats des chinesischen Lunisolarkalenders. Dieser Tag liegt zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar. 2019 fällt das Fest auf den 5. Februar. Von da an dauert das Fest insgesamt 15 Tage und es beginnt das Jahr des Erd-Schweins. Anlässlich dieses Events findet im asiatischen Viertel im 13. Arrondissement ein riesiger Umzug mit mehr als 2000 Teilnehmern statt. In diesem Artikel erfahrt ihr mehr über die Umzüge zum Chinesischen Neujahr 2019 in Paris.

Allgemeines zum Chinesischen Neujahrsfest in Paris

Das Chinesische Neujahrsfest, das auch als Frühlingsfest bekannt ist, wird weltweit zelebriert. In China erhalten alle Arbeitnehmer und Schüler während dieser Zeit einige Tage Urlaub. Das traditionelle Familienfest wird allerdings nicht nur in China gefeiert, sondern auch in vielen anderen Ländern mit chinesischen Wurzeln oder Regionen mit vielen chinesischen Immigranten. Jedes Jahr wird einem der zwölf Tierzeichen gewidmet. Während der Festtage findet man zahlreiche rote Laternen und goldfarbene Glückssprüche. Zudem werden innerhalb der Familien am Neujahrstag rote Geldumschläge an Kinder und Unverheiratete verteilt. Für jeden der folgenden Tage gibt es unterschiedliche Bräuche und Traditionen. In einem gleichen sie sich jedoch alle: es gibt zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten. Zu diesen gehören beispielsweise im Süden Chinas die sogenannten Feuertöpfe (ähnlich wie ein Fondue) oder in Nordchina die 饺子(gefüllte Teigtaschen). Abschließend wird am 15. Festtag das Laternenfest gefeiert.

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Die Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest haben sich auch in Europa etabliert. Besonders in den China Towns kann man gemeinsam mit Chinesen das chinesische Frühlingsfest feiern und an der Kultur Chinas aktiv teilhaben. So zum Beispiel auch in Paris. Einige Viertel, in denen überwiegend chinesisch-stämmige Menschen leben, putzen sich jedes Jahr aufs Neue heraus. Ähnlich wie in China wird sozusagen ein Neujahrsputz veranstaltet, um das neue Jahr gebührend zu begrüßen und einen frischen Start in das neue Jahr zu haben. Auch hier findet sich die typisch rote Dekoration wieder, da rot die Glücksfarbe Chinas ist.

Chinesisches Neujahr in Paris: Umzüge und Animationen

Großer Umzug im 13. Arrondissement am 17. Februar 2019

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Im 13. Arrondissement hat das Feiern des chinesischen Frühlingsfestes eine lange Tradition. Schätzungsweise leben hier mehr als 35.000 Menschen asiatischer Herkunft. Jedes Jahr findet hier daher ein farbenfroher Umzug mit mittlerweile knapp 40 beteiligten Gruppen und insgesamt 2000 Personen statt. Diese präsentieren sich in traditionellen Kostümen und tragen verschiedene Tänze und Musik zur Schau.

Außerdem finden zahlreiche weitere Veranstaltungen zu Ehren des Chinesischen Neujahrs statt. Beispielsweise gibt es eine traditionelle Oper sowie Konzerte im Rathaus, die den Besuchern die chinesische Kultur näher bringen sollen. Zudem werden weitere Workshops und Vorträge organisiert, die einen Einblick in die chinesische Sprache gewähren sowie die Geschichte des beliebten Feiertages näher beleuchten. Neben einem Einblick in die Kultur lohnt sich für Touristen auch der Besuch eines chinesischen Restaurants im Pariser Chinatown. Hier kann man authentische, kulinarische Highlights genießen.

Nicht verpassen: Die Drachentänze

Chinesisches Neujahrsfest Paris Drachen

Chinesisches Neujahrsfest Paris Drachen

Chinesisches Neujahrsfest Paris Drachen

Besonders toll finde ich bei den Umzügen die Drachentänze, bei denen eine Gruppe von jungen Chinesen ein Drachenmodell zum Leben erwecken lässt. Die Tänze werden begleitet von viel Musik und sind sehr beeindruckend!

Wo und wann findet der Umzug statt?

Der Umzug startet am Sonntag, den 17.02.2019 um 13 Uhr-13:30 Uhr. Ihr könnt jedoch problemlos etwas später kommen.

Der geplante Verlauf ist folgender:

  • Ab 44 avenue d’Ivry,
  • über Avenue de Choisy,
  • und Boulevard Masséna,
  • Der Umzug endet wieder in der Avenue d’Ivry.

Metrostationen in der Nähe des Veranstaltungsortes sind Tolbiac, Maison Blanche, Porte de Choisy oder Porte d’Ivry auf der Linie 7. Porte de Choisy und Porte d’Ivry auch auf der Tramlinie 3a.

Achtung: In der Nähe der Metrostationen ist es immer besonders voll (insbesondere bei Tolbiac). Es empfiehlt sich, die direkte Umgebung der Stationen zu verlassen und sich entlang der großen Boulevards zu stellen. Dort ist nicht so viel los und man kann sich problemlos in die erste Reihe stellen! Ich stand bei der letzten Ausgabe, bei der die Bilder entstanden sind, an der Kreuzung Avenue de Choisy / Rue Caillaux bzw. Rue de la Vistule. Dort war es zwar nicht leer, aber auch nicht überfüllt.

Chinesische Feierlichkeiten im 3. Arrondissement

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Auch im 3. Arrondissement findet ein jährlich wiederkehrender Umzug statt. Der sogenannte Drachen-Umzug ist äußerst berühmt. Der Drachentanz ist ein traditioneller chinesischer Tanz bei dem Gongs und Trommeln geschlagen werden. Der Drachen versinnbildlicht dabei vor allem eine glückliche Kraft. Im 3. Arrondissment kann man während des 14-tägigen Zeitraumes des Neujahrsfestes auch weitere kulturelle Veranstaltungen besuchen. Dazu gehören beispielsweise Klavierkonzerte oder Kunstausstellungen chinesischer Künstler. Zudem findet auch ein Festival für Familien statt, bei dem traditionelle chinesische Kampfsportarten zur Schau gestellt werden sowie Kinder einen Einblick in die chinesische Kalligraphie erhalten können. Das Programm der Animationen im 3. Arrondissement.

Wo und wann findet der Umzug statt?

Der Umzug findet 2019 am 10. Februar statt. Start ist um 14 Uhr mit einem Drachentanz auf dem Place de la République. Danach ziehen die Teilnehmer durch die Straßen von Paris. Der geplante Verlauf:

  • Place de la République (start 14 Uhr)
  • Rue de Bretagne
  • Rue de Turbigo
  • Rue Beaubourg

Weitere Veranstaltungen in Paris

Seit den 1920er Jahren prägen besonders die vielen Zuwanderer aus Asien das Belleville-Viertel. Das etwas alternative Viertel diente sogar als Vorlage für einen Film („Der Chinese von Belleville“) über Immigration in Frankreich. Von daher ist es wenig überraschend, dass auch im Belleville-Viertel in der Regel ein Neujahrsumzug bestehend aus traditionellen Tänzen und Kampfsportarten stattfindet. Wie in den anderen Arrondissement können die Schaulustigen hier aufwendig verkleidete Chinesen bewundern.

Auch anderswo in Paris finden zahlreiche Animationen statt, so wie zum Beispiel im Einkaufszentrum Italie 2, im Centre Pompidou, oder im Musée Guimet. Oftmals handelt es sich dabei jedoch um punktuelle Veranstaltungen (Lesungen, Animationen für Kinder, besondere Ausstellungen), die in französischer Sprache abgehalten werden und für Touristen nur bedingt interessant sind. Wer sich dennoch informieren möchte, findet zahlreiche Informationen auf der Seite von Sortir à Paris.

Fazit: Umzug Chinesiches Neujahr in Paris

Chinesisches Neujahrsfest Paris Umzug

Der Umzug im 13. Arrondissement zum Chinesichen Neujahr ist ein tolles Event, das mir sehr gut gefallen hat und das man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man an diesem Tag in Paris ist. Das Schöne an diesem Fest ist, dass es sehr „gesellig“ ist. Anders als bei den anderen Großveranstaltungen in Paris (Silvester, Nationalfeiertag, usw.) ist hier nichts abgesperrt und man steht wirklich direkt in der ersten Reihe. Februar ist halt noch eine – relativ – ruhige Saison in Sachen Tourismus, sodass man sich noch nicht mit Menschenmassen rumschlagen muss. Als Zuschauer bekommt man hier also sehr viel mit und auch Kinder profitieren voll von dem Event, da sie sich ohne Drängelei ganz vorne hinstellen können.

Es macht richtig Spaß, auf so eine festliche Art und Weise eine neue Kultur kennenzulernen. Die Teilnehmer des Umzugs sind allesamt sehr schön gekleidet, führen Tänze vor, gehen auch öfters auf die Zuschauer zu, um ihnen eine „Bonne année“ („Frohes Neues Jahr“) zu wünschen und man kann sich sogar segnen lassen – und das ist nie eine schlechte Sache!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here