„Fashion Freak“ Show in Paris: Infos, Preise, Tickets & Kritik

Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
©TS3 / Boby

Bei der Fashion Freak Show von Jean-Paul Gaultier in Paris erwartet euch eine einzigartige und unvergessliche Show im berühmten Pariser Varietétheater Les Foliers Bergére. Der Name ist Programm und in zweieinhalb Stunden nimmt euch der Regisseur und bildende Künstler Jean-Paul Gaultier mit auf eine turbulente, aufregende und farbenfrohe Reise durch seine Welt und schaut auch mal hinter die Kulissen seiner Schöpfungen. Zu von Nile Rodgers ausgewählter Musik werden die Werke des französischen Modedesigners lebendig und lassen die Show wie im Flug vergehen. Was euch bei der Show erwartet, wo diese stattfindet und wie ihr an Tickets kommt, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Über Jean-Paul Gaultier und die Entstehung der Show

Jean-Paul Gaultier gehört ohne Zweifel zu den Stars in der französischen Modewelt. Geboren wurde der kreative Exzentriker 1952 und begann bereits in jungen Jahren damit, Modeskizzen zu entwerfen und diese an die großen französischen Modemarken zu senden. Obwohl Gaultier nie eine formale Ausbildung zum Schneider oder gar Modedesigner genossen hat, konnte er 1971 den Job des Assistenten von Modedesigner Michel Goma im berühmten Haute-Couture Haus von Jean Patou annehmen und nun dauerte es nicht mehr lange, bis er im Jahre 1976 seine erste eigene Kollektion vorstellte und kurz darauf sein eigenes Label, Gaultier, gründete.

Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
©TS3 / Boby

Schon zu Beginn seiner Karriere machte sich Gaultier durch seine ausgefallenen, schrillen und häufig kaum tragbaren Modeschaffungen in der französischen Modewelt einen Namen, die er im Gegensatz zur klassischen Modenschau häufig in pompösen und schrillen Happenings vorstellt. Dabei wird seine Kleidung auch mal von gepiercten, übergewichtigen oder tätowierten Modellen getragen. Er selbst sagte dazu: „Die Idee war, meine Vision von Mode zu zeigen. [..] Ich ließ schon immer Große und Kleine, Dünne und Dicke, Junge und Ältere auf dem Catwalk laufen.“ Heute designt Gaultier neben Alltagsmode und Haute-Couture Stücken auch seine eigenen Düfte.

Zur Vorstellung seiner Fashion Freak Show sagte Gaultier Folgendes: „Die Idee, eine Show zu gestalten, die Revue, Mode und vieles mehr vereint, ist über die Jahre gewachsen. Ich habe die Bühne, Shows und das besondere Ambiente schon immer geliebt. Vermutlich hätte ich nie Mode kreiert, hätte es Modeschauen nicht gegeben.“ Durch die Fashion Freak Show verewigt sich Gaultier und seine Werke in einem gigantischen Showstück, dass den ein oder anderen die Modelwelt danach mit etwas anderen Augen sehen lassen wird. Er selbst beschreibt die Show als eine visuelle Niederschrift seines Lebens.

Was euch bei der Fashion Freak Show erwartet

Genau so wie Gaultier selbst ist auch die Fashion Freak Show schrill, bunt, unkonventionell und außerordentlich unterhaltsam. Ein puscheliger Teddybär, der in hochhakigen Schuhen und in einem rosa Korsett gekleidet über die Bühne im Les Folies Ber¬gère stolziert, begrüßt die Gäste mit den Worten „Wir machen eine Reise in den Kopf von Jean-Paul Gaultier“. Dieser skurrile Anblick ist erst der Beginn eines rasanten Abends, an dem Tabus gebrochen und so manche Grenzen überschritten werden.

Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
©TS3 / Boby
Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
©TS3 / Boby
Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
©TS3 / Boby
Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
©TS3 / Boby
Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
©TS3 / Boby

In 20 Szenen hat Gaultier sein Leben und seine Schöpfungen hier auf die Bühne gebracht. Mal kriechen, nur in Netzkleidung bedeckte, Frauen auf allen Vieren über die Bühne, mal stolzieren die Künstler in Federkostümen und mit Masken verdeckt durch den Saal. Es gibt heiße Sadomaso Szenen und eine Striptease Show, tropische Tänze im Bananröckchen und zwischendurch eine gute Prise Humor. Gaultier möchte mit seiner Fashion Freak Show das Kabarett mit der Mode vereinen und das gelingt ihm ganz hervorragend. Doch nicht der ganze Abend ist von schrillen Darbietungen vereinnahmt, es gibt auch traurige Szenen, so wird auch der Tod seines langjährigen Lebensgefährten in dem Stück verarbeitet.

Kritik und Fazit

Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris
© Luke Austin

Alles in allem ist Gaultiers Fashion Freak Show eine hervorragende Mischung aus Tanzeinlagen, Video-Einspielungen, Choreografien und Comedy und sträubt sich, in eine Schublade gesteckt zu werden. Auch wenn die Fashion Freak Show manchmal schon fast ein bisschen zu rasant daherkommt, so war das Gemäßigte und Zurückhaltende noch nie Gaultiers Anspruch. Mit der Fashion Freak Show setzt er sich selbst ein Monument und verteilt kräftig Denkzettel an die Modeindustrie und die von ihr geprägte Gesellschaft.

Wann findet die Show statt?

Die Show läuft bis zum 16. Juni jeden Tag außer Montag um 20 Uhr. Am Samstag und Sonntag gibt es eine Zusatzvorstellung um 15 Uhr.

Tickets und Preise

Die Preise der Tickets für die Fashion Freak Show:

  • Kategorie 1: 30 €
  • Kategorie 2: 49 €
  • Kategorie 3: 79 €
  • Premium-Kategorie: 99 €

Rabatte für Kinder, Senioren, Studenten, behinderte Personen oder Jugendliche gibt es leider nicht.

Fashion Freak Show Jean Paul Gauthier Paris

Buchen könnt ihr die Tickets über Come to Paris, offizieller Ticket-Verkäufer von Shows in Paris – die insbesondere auf Kabaretts und Shows spezialisiert sind. Auf dem interaktiven Sitzplan könnt ihr eure genauen Plätze auswählen.

Zu Come to Paris

Ticket-Tipp

Finger weg von den Karten der günstigsten Kategorie! Die Sicht ist leider nicht optimal und auch die Tickets der Sitzplatzkategorie 2 sind nicht 100% zufriedenstellend. Es empfiehlt sich entweder die Tickets der Sitzplatzkategorie 1 zu wählen (79 €) und die Premium-Plätze für 99 €.

Anfahrt: Wie komme ich zur Show?

Die Show findet im berühmten Folies Bergères Theater statt. Das bereits 1869 eröffnete Traditionstheater liegt im 9. Arrondissement an folgender Adresse: 32 Rue Richer, 75009 Paris.

Zwei Metrostation liegen in der Nähe: „Cadet“ (Linie 7, ca. 200 Meter entfernt) und „Grands Boulevards (ca. 350 Meter entfernt, Linien 8 und 9). Ich würde euch empfehlen, in Grands Boulevards auszusteigen, um so könnt ihr euch vor der Show zum Beispiel die überdachte Passagen „Passage des Panoramas“ anschauen, die Kino-Tour im Grand Rex machen oder durch das Wachsfigurenkabinett Musée Grévin schlendern, die alle in unmittelbarer Nähe liegen. Das Viertel ist sehr lebendig, mit vielen Restaurants und es gibt dementsprechend zahlreiche Essmöglichkeiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here